Versöhnlicher Abschluss für Bayer 04

Stefan Kießling (l.) und Roger

FC Ingolstadt - Bayer Leverkusen 0:1

Versöhnlicher Abschluss für Bayer 04

Bayer Leverkusen hat im Kampf um die Champions-League-Plätze Boden gutgemacht. Die Mannschaft von Trainer Roger Schmidt gewann im letzten Spiel des Jahres bei Aufsteiger FC Ingolstadt dank Torjäger Javier Hernandez etwas glücklich mit 1:0 (0:0).

Der FCI attackierte Bayer früh und hatte auch die erste Chance. Doch ein Schuss von Marvin Matip landete nur am Außennetz (7.). Danach rettete Bernd Leno gegen Pascal Groß (15.). Zudem verzog Stefan Lex (39.). Bayer hatte dagegen erhebliche Probleme, ins Spiel zu kommen. Bezeichnenderweise entsprang die einzige Möglichkeit von Bayer vor der Pause einem Missverständnis zwischen FCI-Innenverteidiger Roman Bregerie und Torwart Örjan Nyland (11.). Karim Bellarabi kam aber etwas zu spät.

Chicharitos elfter Streich

Nach dem Wechsel wurde Bayer aktiver, hatte aber auch mehr Raum. In der 56. Minute hätte bei einem Konter der Gäste auch das 1:0 fallen müssen. Hernandez passte jedoch quer auf Bellarabi anstatt selbst freistehend abzuschließen. Matip konnte so noch klären. Auf der anderen Seite hatte Bayer Glück, dass der Abwehrversuch von Wendell nach Hereingabe von Alfredo Morales nicht im eigenen Tor landete. Ingolstadt baute nun etwas ab und traf im Spiel nach vorne oft falsche Entscheidungen. Dagegen schloss Hernandez einen Konter über Bellarabi eiskalt mit seinem elften Saisontor ab.

Ingolstadt schwächelt im Endspurt

Den Schanzern ging nach starkem Saisonstart zuletzt etwas die Luft aus. Seit vier Spielen wartet das Team von Ralph Hasenhüttl schon auf einen Sieg. "Wir können trotzdem stolz sein auf diese Hinrunde, wir haben uns viel Sympathie und Respekt erarbeitet. Wir haben aber auch gesehen, woran es noch mangelt, um in der Bundesliga zu bestehen", sagte Hasenhüttl. "Wir haben 20 Punkte, das ist mehr als ordentlich. Wir wissen aber, dass der Weg bis zum Klassenerhalt noch sehr steinig wird."

Leverkusen schloss dagegen eine durchwachsene Hinrunde mit dem zweiten Erfolg in Folge halbwegs versöhnlich ab und überwintert in drei Wettbewerben. "Es war eine wichtige Woche, wir haben noch einmal alles rausgehauen und können mit einem guten Gefühl in die Pause gehen", sagte Trainer Roger Schmidt nach den Siegen gegen Gladbach, Unterhaching im Pokal und nun Ingolstadt. Bayer wolle jetzt "versuchen, diesen Schwung mitzunehmen".

Fußball · Bundesliga · 17. Spieltag 2015/2016

Samstag, 19.12.2015 | 15.30 Uhr

Wappen FC Ingolstadt 04

FC Ingolstadt 04

Nyland – da Costa, Matip, Bregerie, Danilo Soares – Groß, Roger, Cohen (72. Hinterseer) – Lex (64. Hartmann), Leckie, Morales

0
Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Leno – Donati, Tah, Toprak, Wendell – Bellarabi (90. Brandt), Kramer, Kampl, Calhanoglu (71. Mehmedi) – Chicharito (84. Papadopoulos), Kießling

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Chicharito (73.)

Strafen:

  • gelbe Karte Kramer (2 )
  • gelbe Karte Matip (4 )
  • gelbe Karte Chicharito (3 )
  • gelbe Karte da Costa (2 )
  • gelbe Karte Kampl (3 )

Zuschauer:

  • 15000

Schiedsrichter:

  • Felix Zwayer (Berlin)
Wappen FC Ingolstadt 04

FC Ingolstadt 04

Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Tore 0 1
Schüsse aufs Tor 3 2
Ecken 6 3
Abseits 2 3
gewonnene Zweikämpfe 97 113
verlorene Zweikämpfe 113 97
gewonnene Zweikämpfe 46,19 % 53,81 %
Fouls 12 17
Ballkontakte 554 544
Ballbesitz 50,46 % 49,54 %
Laufdistanz 108,88 km 110,89 km
Sprints 190 204
Fehlpässe 131 131
Passquote 60,9 % 60,66 %
Flanken 11 7
Alter im Durchschnitt 26,5 Jahre 24,5 Jahre

red/sid | Stand: 19.12.2015, 18:21

Bundesliga | Tabelle

Rang Team S P
1. Bayern München 5 15
2. Bor. Dortmund 5 12
3. 1. FC Köln 5 11
4. Bor. M'gladbach 5 10
5. Eintr. Frankfurt 5 10
  ...    
16. FC Ingolstadt 04 5 1
16. Hamburger SV 5 1
18. FC Schalke 04 5 0
Darstellung: