Schöne Bescherung für die Hertha

 Berlins Fabian Lustenberger (l-r) und Vedad Ibisevic bejubeln mit Salomon Kalou dessen Treffer zum 2:0 gegen Mainz

Hertha BSC - 1. FSV Mainz 05 2:0

Schöne Bescherung für die Hertha

Hertha BSC hat seine überragende Hinrunde mit einem Sieg über den 1. FSV Mainz 05 gekrönt. Der Lohn: Die Berliner überwintern auf Champions-League-Platz drei.

Berlin machte auch im letzten Ligaspiel des Jahres seinem Ruf als Überraschungsmannschaft der Hinrunde alle Ehre. Die Mannschaft von Trainer Pal Dardai feierte gegen den 1. FSV Mainz 05 einen verdienten 2:0 (1:0)-Sieg und den vierten Pflichtspielerfolg in Serie. Vor Saisonbeginn als Abstiegskandidat gehandelt, hat die Hertha mit nun 32 Punkten die zweitbeste Hinrunde der Vereinsgeschichte gespielt und überwintert auf Platz drei. Die Tore gegen Mainz erzielten Vladimir Darida (34.) und Salomon Kalou (54.).

Preetz: "Toller Abschluss einer bärenstarken Hinrunde"

Der Vorsprung des Hauptstadtklubs auf einen Nicht-Europapokalplatz beträgt bereits sechs Punkte. Lediglich 2008 holte die Hertha bis zur Winterpause einen Zähler mehr, damals beendete sie die Saison auf Platz vier. "Das war ein toller Abschluss einer bärenstarken Hinrunde. Wir haben noch mal gezeigt, welch rasante Entwicklung die Mannschaft genommen hat", sagte Berlins Manager Michael Preetz.

Dardai: "Dürfen nicht zufrieden sein"

Berlins Trainer Dardai wurde von den Fans gefeiert, dachte jedoch schon an den Rückrundenauftakt: "Das ist ein schöner Erfolg, aber wir müssen wach bleiben. Ich bin mit einem Gedanken bereits bei Augsburg. Wir dürfen nicht zufrieden sein." Die Gäste aus Mainz kassierten die erste Niederlage nach sechs ungeschlagenen Spielen, bleiben mit 24 Zählern aber weiter im oberen Tabellenmittelfeld. Nur zweimal hatten die Mainzer in ihrer Historie nach 17 Spielen mehr Punkte auf ihrem Konto.

Berlin dominiert klar

Die Berliner übernahm mit dem Anpfiff das Kommando. Die Hälfte der Herthaner war für die Mainzer fast schon so etwas wie Sperrgebiet. Kalou und Genki Haraguchi verpassten in der Anfangsphase Flanken nur knapp. John Anthony Brooks nach einer Ecke und Vedad Ibisevic nach einer Flanke von Marvin Plattenhardt verfehlten ebenfalls das Mainzer Tor.

Brosinski rettet auf der Linie

Die Gäste fanden offensiv so gut wie gar nicht statt. Zu früh verloren sie den Ball, vor allem im Mittelfeld waren die variablen Berliner überlegen und gewannen auch deutlich mehr Zweikämpfe. Völlig verdient gingen die Gastgeber in Führung. Darida schloss ein Solo mit einem schönen Linksschuss zum 1:0 ab. Kurz vor der Pause hatten die Mainzer noch einmal Glück: Nach einer Unsicherheit von FSV-Torhüter Loris Karius rettete Daniel Brosinski auf der Linie (43.).

Kalou macht alles klar

Auch nach dem Wiederanpfiff änderte sich das Bild nicht: Mainz fand weiterhin keine Mittel, und die Gastgeber trafen diesmal mit der ersten Chance. Ibisevic passte auf Kalou, und der ivorische Nationalspieler erzielte aus etwas mehr als zehn Metern das 2:0. Anschließend dominierten die Berliner weiter das Spiel und waren dem dritten Tor näher als die Mainzer einem möglichen Anschlusstreffer. Der 1. FSV muss zum Rückrundenstart beim starken Aufsteiger FC Ingolstadt in die Erfolgsspur zurückfinden.

Fußball · Bundesliga · 17. Spieltag 2015/2016

Sonntag, 20.12.2015 | 15.30 Uhr

Wappen Hertha BSC

Hertha BSC

Jarstein – Weiser, Langkamp, Brooks, Plattenhardt – Skjelbred, Lustenberger (77. Hegeler) – Haraguchi, Darida (83. Baumjohann), Kalou (87. Stocker) – Ibisevic

2
Wappen 1. FSV Mainz 05

1. FSV Mainz 05

Karius – Brosinski, Bungert, Bell, Bengtsson – Latza (65. Niederlechner), Baumgartlinger – Clemens (46. de Blasis), Malli, Samperio – Muto (65. Cordoba)

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Darida (34.)
  • 2:0 Kalou (54.)

Zuschauer:

  • 39835

Schiedsrichter:

  • Peter Sippel (München)
Wappen Hertha BSC

Hertha BSC

Wappen 1. FSV Mainz 05

1. FSV Mainz 05

Tore 2 0
Schüsse aufs Tor 5 0
Ecken 6 2
Abseits 2 1
gewonnene Zweikämpfe 97 77
verlorene Zweikämpfe 77 97
gewonnene Zweikämpfe 55,75 % 44,25 %
Fouls 14 11
Ballkontakte 732 536
Ballbesitz 57,73 % 42,27 %
Laufdistanz 118,92 km 119,68 km
Sprints 227 233
Fehlpässe 94 82
Passquote 83,6 % 77,6 %
Flanken 12 4
Alter im Durchschnitt 27,1 Jahre 25,3 Jahre

red/sid/dpa | Stand: 20.12.2015, 17:55

Bundesliga | Tabelle

Rang Team S P
1. Bayern München 5 15
2. Bor. Dortmund 5 12
3. 1. FC Köln 5 11
4. Bor. M'gladbach 5 10
5. Eintr. Frankfurt 5 10
  ...    
16. Hamburger SV 5 1
16. FC Ingolstadt 5 1
18. FC Schalke 04 5 0
Darstellung: