Hertha unterstreicht internationale Ambitionen

Valentin Stocker jubelt mit Salomon Kalou

Hertha BSC - FC Augsburg 2:0 (2:0)

Hertha unterstreicht internationale Ambitionen

Hertha BSC hat in der Fußball-Bundesliga im Kampf um die Europa-League-Plätze Boden gutgemacht, während sich der FC Augsburg in großer Abstiegsnot befindet.

Die Berliner setzten sich nach solider Vorstellung mit 2:0 (2:0) gegen harmlose Augsburger durch und feierten nach drei Niederlagen einen Sieg. John Brooks und Valentin Stocker trafen für die Hertha, die mit 43 Punkten auf Platz fünf kletterte.

"Wir haben im richtigen Moment die Tore gemacht. Wir hätten noch höher gewinnen können. Trotzdem bin ich sehr zufrieden. Wir sind weiter oben dabei", sagte Hertha-Trainer Pal Dardai.

Marvin Plattenhardt - "Wir haben mutig nach vorne gespielt"

Sportschau | 08.04.2017 | 01:19 Min.

Neustart in Augsburg erforderlich

Der FC Augsburg befindet sich dagegen weiter in großer Abstiegsnot, der Druck auf Trainer Manuel Baum dürfte in den nächsten Tagen zunehmen. Die Schwaben blieben im sechsten Spiel in Folge ohne Sieg und stehen mit 29 Punkten weiter auf dem Relegationsplatz.

Daniel Baier fand nach dem blutleeren Auftritt der Gäste im Olympiastadion deutliche Worte. "Wenn man einen Befreiungsschlag landen will, muss man anders auftreten", sagte Baier: "Der Kopf spielt eine große Rolle. Wir müssen mehr machen als der Gegner. Das haben wir heute nicht geschafft."

Torhüter Marwin Hitz sprach davon, "dass wir einen Neustart brauchen".

Hertha agierte zwingender

Vor 43.451 Zuschauern hatte Augsburg vor Spielbeginn Pech. Top-Stürmer Raul Bobadilla verletzte sich beim Aufwärmen an der Wade und musste durch Alfred Finnbogason ersetzt werden. Ohne Bobadilla war vom Angriffsspiel der Gäste nicht viel zu sehen, in der ersten Halbzeit hatten die Fuggerstädter nicht eine Torchance.

Hertha agierte zwingender. Nach einem missglückten Distanzschuss von Stocker hielt Brooks den Kopf in die Flugbahn und erzielte das 1:0. Beim 2:0 profitierte Stocker von einem gelungenen Zusammenspiel zwischen Vedad Ibisevic und Salomon Kalou - der Schweizer brauchte nur ins leere Tor einzuschieben.

FCA-Torhüter Hitz verhinderte höheren Rückstand

Augsburgs Keeper Marwin Hitz musste immer wieder eingreifen, um einen höheren Rückstand zu verhindern. Gegen Ibisevic rettete Hitz gleich mehrmals. In der zweiten Halbzeit entwickelten die Gäste zunächst etwas mehr Angriffsdruck und konnten sich auf den Außen hin und wieder durchsetzen. Doch Chancen sprangen dabei nicht heraus. Hertha tat in der Folge nur noch das Nötigste und verwaltete die Führung.

Thema in: Bundesliga am Sonntag, 9.4.2017, 21.45 Uhr, WDR Fernsehen

Stand: 09.04.2017, 17:25

Darstellung: