Köln schlägt Hannover mit Effizienz

Kölner Spieler feiern den zweifachen Torschützen Leonardo Bittencourt.

Hannover 96 - 1. FC Köln 0:2

Köln schlägt Hannover mit Effizienz

Der 1. FC Köln hat bei Hannover 96 die Effizienz an den Tag gelegt, die ihm zuletzt gefehlt hat. 96 dagegen ließ gute Chancen liegen - und ist wohl kaum noch zu retten.

Der FC gewann mit 2:0 (1:0) bei Hannover 96, dessen Chancen auf den Klassenverbleib immer theoretischer werden. Für 96 war es die sechste Heimniederlage nacheinander. Die Kölner feierten dagegen einen wichtigen Schritt im Abstiegskampf, durch den Sieg hat der FC nun neun Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Zuvor hatten die Kölner aus vier Begegnungen lediglich einen Punkt geholt.

"Wir sind natürlich megaenttäuscht über dieses Ergebnis. Da kann ich auch natürlich den Frust der Fans verstehen", sagte Trainer Thomas Schaaf mit Blick auf die Zuschauer, die ihren Unmut kund taten. "Es tut mir einfach leid, dass wir im Moment nicht mehr liefern können und es einfach nicht auf die Reihe kriegen."

Hannover übernimmt Kölns Probleme

Hannover machte sich das Problem zu eigen, das zuletzt die Kölner plagte - die Mannschaft nutzte ihr Chancen nicht. Kenan Karaman scheiterte mit einem Fernschuss (13.), Adam Szalai setzte einen Konter knapp am Kölner Tor vorbei (26.) und drosch wenig später freistehend im Strafraum den Ball über die Latte (30.). Insgesamt war Hannover überlegen, hatte mehr Ballbesitz und das bessere Passspiel.

FC endlich einmal effektiv

Die Kölner allerdings, die in den vergangenen Wochen auch durch eine mangelhafte Chancenverwertung ihre Spiele verloren hatten, zeigten sich diesmal gnadenlos effektiv. Über eine starke Kombination setzte die Mannschaft Marcel Risse auf der rechten Seite ein, dessen flaches Zuspiel Leonardo Bittencourt in der Mitte nur noch einschieben musste (43.). Es war der erste vielversprechende Angriff der Kölner.

Köln auch in der zweiten Hälfte gnadenlos

Hannover erzeugte in der zweiten Hälfte nicht mehr ganz so viel Druck, blieb aber überlegen. Köln machte es wie im ersten Durchgang und nutzte wiederum seine erste Chance: Nach Jonas Hectors Ballgewinn spielte Yannick Gerhardt erneut Bittencourt an, der von der Strafraumgrenze zum 2:0 traf (61.). Anschließend brachte der FC das Ergebnis souverän über die Zeit.

"Unsere beiden Tore hatten eine befreiende Wirkung", sagte FC-Trainer Peter Stöger. "Danach hatten wir das Spiel eigentlich im Griff. Zu Bittencourt kann ich eigentlich nur sagen, dass es mich für ihn sehr freut. Vielleicht ist bei ihm jetzt der Knoten geplatzt." Bittencourt hatte erst in der Vorwoche sein erstes Saisontor erzielt.

FC ohne Sperren gegen Bayern, 96 nun in Frankfurt

Am kommenden Wochenende sind die Bayern in Köln zu Gast. Unter Beobachtung standen Kevin Vogt und Anthony Modeste, die vor der Partie jeweils vier Gelbe Karten gesehen hatten. Beide blieben aber ohne weitere Verwarnung und dürfen gegen die Bayern spielen. Zuletzt waren teils zugegebene, teils vermutete absichtliche Sperren vor Spielen gegen die Bayern ein großes Thema in der Bundesliga gewesen.

Hannover spielt in der kommenden Woche bei Eintracht Frankfurt - vielleicht eine letzte Chance, noch die Wende einzuleiten und den Abstieg nach 14 Erstligajahren zu verhindern.

Fußball · Bundesliga · 26. Spieltag 2015/2016

Samstag, 12.03.2016 | 15.30 Uhr

Wappen Hannover 96

Hannover 96

Zieler – Sakai, Milosevic (56. Hugo Almeida), C. Schulz, Sorg – Sané, Schmiedebach – Karaman, Kiyotake, Fossum (63. Klaus) – Szalai

0
Wappen 1. FC Köln

1. FC Köln

T. Horn – Sörensen, Mavraj, Heintz, Hector – Risse, Lehmann, Vogt (90. Olkowski), Gerhardt – Bittencourt (87. Hartel) – Modeste (89. Osako)

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Bittencourt (43.)
  • 0:2 Bittencourt (61.)

Strafen:

  • gelbe Karte Sörensen (3 )
  • gelbe Karte Schmiedebach (2 )

Zuschauer:

  • 40600

Schiedsrichter:

  • Peter Sippel (München)
Wappen Hannover 96

Hannover 96

Wappen 1. FC Köln

1. FC Köln

Tore 0 2
Schüsse aufs Tor 2 5
Ecken 9 1
Abseits 1 0
gewonnene Zweikämpfe 97 105
verlorene Zweikämpfe 105 97
gewonnene Zweikämpfe 48,02 % 51,98 %
Fouls 16 11
Ballkontakte 789 606
Ballbesitz 56,56 % 43,44 %
Laufdistanz 118,86 km 114,19 km
Sprints 175 163
Fehlpässe 110 91
Passquote 81,73 % 77,31 %
Flanken 17 3
Alter im Durchschnitt 26,2 Jahre 25,2 Jahre

nch/sid/dpa | Stand: 12.03.2016, 17:26

Bundesliga | Tabelle

Rang Team S P
1. 1. FC Köln 0 0
1. 1. FSV Mainz 05 0 0
1. 1899 Hoffenheim 0 0
1. Bayer Leverkusen 0 0
1. Bayern München 0 0
  ...    
1. SV Darmstadt 98 0 0
1. VfL Wolfsburg 0 0
1. Werder Bremen 0 0
Darstellung: