Dortmund ist nicht aufzuhalten

Hamburgs Mergim Mavraj (r.) und Dortmunds Pierre-Emerick Aubameyang im Zweikampf um den Ball.

Hamburger SV - Borussia Dortmund 0:3

Dortmund ist nicht aufzuhalten

Borussia Dortmund marschiert in der Bundesliga weiter im Eiltempo vorneweg und stellt einige neue Rekorde auf.

Die Mannschaft von Trainer Peter Bosz siegte beim Hamburger SV am Mittwochabend (20.09.2017) mit 3:0 (1:0) und blieb auch im fünften Spiel ohne Gegentor. Der HSV muss sich nach der dritten Niederlage in Serie dagegen eher nach unten orientieren.

Shinji Kagawa (24.), Pierre-Emerick Aubameyang (63.) und Christian Pulisic (79.) sorgten mit ihren Treffern für den 750. BVB-Sieg in der Liga-Historie.

Mergim Mavraj - "Wir fürchten gar nichts"

Sportschau | 20.09.2017 | 01:45 Min.

Viele neue BVB-Bestmarken

"Es war kein einfaches Spiel, der HSV hat viel Druck gemacht. Wir haben aber gespielt wie eine Mannschaft, am Ende haben wir uns aber verdient durchgesetzt", sagte Borussia-Trainer Bosz.

"Wir hatten heute auch nicht das nötige Glück, aber man muss sagen, dass der BVB eine sehr spielstarke Mannschaft ist", sagte Hamburgs Mittelfeldspieler Sejad Salihovic und gestand damit eine verdiente Niederlage ein.

Zudem stellte die Dortmunder Defensive einen neuen Startrekord auf: Zum ersten Mal blieben die Schwarz-Gelben, die durch Pulisic ihren 3.000. Bundesliga-Treffer verbuchten, in den ersten fünf Saisonspielen ohne Gegentor. Die Dortmunder Abwehr sorgte auch für eine neue Klub-Bestmarke: 450 Minuten ohne Gegentor bedeuteten einen neuen Startrekord.

Mangelnde Chancenverwertung

Mit hoher Laufbereitschaft und frühem Pressing ließen die Hamburger den BVB zunächst nicht in sein gefürchtetes Tempospiel kommen und erspielten sich kleinere Chancen. Glück hatten die Gäste, als Nuri Sahin der Ball im eigenen Strafraum an die Hand sprang - der Pfiff von Schiedsrichter Felix Zwayer aber ausblieb. Je länger die Partie dauerte, desto mehr übernahmen die Gäste aber die Initiative.

Begünstigt durch Kagawas Führungstor, der den Ball nach einer Freistoßflanke aus kurzer Distanz über die Linie drückte, eröffneten sich mehr Räume und die Borussia kombinierte sich immer wieder vor den HSV-Kasten. Einziges Manko: Die Chancenverwertung.

Pulisic setzt den Schlusspunkt

Erst parierte Hamburgs Keeper Christian Mathenia gegen Christian Pulisic , dann fischte er einen Kopfball seines Teamkollegen Mergim Mavraj aus dem Eck. Und weitere vier Minuten später drosch Andrej Jarmolenko den Ball freistehend drüber.

Deutlich abgebrühter präsentierten sich die Dortmunder in Abschnitt zwei. Zwar begannen die Hausherren erneut mit viel Engagement und hatten durch Mavraj, der aus spitzem Winkel nur das Außennetz traf, ihre größte Chance. Doch Aubameyang sorgte mit seiner ersten Möglichkeit für die Vorentscheidung.

Der Angreifer drückte einen abgefälschten Abschluss von Jarmolenko über die Linie. Pulisic setzte dann den Schlusspunkt.

Dortmund muss zum Westklassiker

Für Borussia Dortmund geht es bereits am Samstagabend weiter. Dann empfängt der BVB zum Bundesliga-Topspiel um 18.30 Uhr Borussia Mönchengladbach. Die Hamburger haben einen Tag länger Zeit sich auszuruhen und müssen ins Rheinland reisen, wo sie am Sonntagabend (18 Uhr) bei Bayer 04 Leverkusen bestehen wollen.

Fußball · Bundesliga · 5. Spieltag 2017/2018

Mittwoch, 20.09.2017 | 20.30 Uhr

Wappen Hamburger SV

Hamburger SV

Mathenia – Diekmeier, K. Papadopoulos, Mavraj, Sakai (48. Douglas Santos) – G. Jung, Walace – Hahn, L. Holtby, Salihovic (70. L. Waldschmidt) – Wood (84. Janjicic)

0
Wappen Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

Bürki – Piszczek, Sokratis, Toprak, Zagadou (84. Bruun Larsen) – N. Sahin – Castro, Kagawa (66. Dahoud) – Jarmolenko (67. Philipp), Aubameyang, Pulisic

3

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Kagawa (24.)
  • 0:2 Aubameyang (63.)
  • 0:3 Pulisic (79.)

Strafen:

  • gelbe Karte K. Papadopoulos (3 )
  • gelbe Karte Sakai (1 )
  • gelbe Karte L. Holtby (1 )

Zuschauer:

  • 52962

Schiedsrichter:

  • Felix Zwayer (Berlin)

Stand: Mittwoch, 20.09.2017, 22:21 Uhr

Wappen Hamburger SV

Hamburger SV

Wappen Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

Tore 0 3
Schüsse aufs Tor 2 9
Ecken 4 3
Abseits 7 0
gewonnene Zweikämpfe 105 92
verlorene Zweikämpfe 92 105
gewonnene Zweikämpfe 53,3 % 46,7 %
Fouls 11 12
Ballkontakte 497 554
Ballbesitz 47,29 % 52,71 %
Laufdistanz 110,84 km 113,45 km
Sprints 251 213
Fehlpässe 60 57
Passquote 73,91 % 81,31 %
Flanken 14 6
Alter im Durchschnitt 25,6 Jahre 25,9 Jahre

Red/sid | Stand: 20.09.2017, 22:29

Darstellung: