Schalkes Last-Minute-Ausgleich schockt Frankfurt

Frankfurt am Boden, Schalke jubelt: Naldo (Nr. 29) erzielte den Last-Minute-Ausgleich

Eintracht Frankfurt - Schalke 04 2:2

Schalkes Last-Minute-Ausgleich schockt Frankfurt

Zum Abschluss der Hinrunde sah Eintracht Frankfurt gegen Schalke schon wie der sichere Sieger aus, ehe die Gäste in letzter Minute doch noch ausglichen.

Am Ende fehlten Eintracht Frankfurt nur Sekunden zum dritten Heimsieg, doch Schalkes Naldo glich in der fünften Minute der Nachspielzeit noch zum 2:2 (1:0) aus. "Die Enttäuschung ist natürlich zu spüren", sagte Frankfurts Trainer Niko Kovac in der "Sportschau". "Aber man muss auch sagen, dass Schalke das klar bessere Team war." Zumindest über Nacht bleibt Schalke damit Zweiter, Frankfurt rückt vorerst auf Rang drei vor.

Traumstart für die Eintracht

Den besseren Start in die Partie erwischte vor 50.000 Zuschauern die Eintracht aus Frankfurt. Nach einem leichtfertigen Ballverlust von Schalkes Benjamin Stambouli schnappte sich Ante Rebic den Ball und spielte direkt zu Mijat Gacinovic. Der schaute kurz hoch und bediente mit einem überlegten Pass in die Mitte Luka Jovic, der zum 1:0 einschob (1.). Erste Chance, erstes Tor - da war sie wieder, die Frankfurter Effektivität.

Die Gäste aus Gelsenkirchen ließen sich davon nicht beeindrucken, im Gegenteil: Schalke 04 übernahm mehr und mehr die Kontrolle über das Spiel. Immer wieder sorgte Schalke über die Flügel für Gefahr, zunächst aber fehlte die Präzision. Das änderte sich kurz vor der Pause: Daniel Caligiuri und Guido Burgstaller setzten Alessandro Schöpf in Szene, doch dessen Schuss entschärfte Frankfurts Torhüter Lukas Hradecky mit einer Glanzparade (45.+1).

Haller schockt Schalke

Zu Beginn des zweiten Durchgangs plätscherte die Partie gut zwanzig Minuten ohne nennenswerte Highlights vor sich hin. Dann aber zeigte sich erneut, wie effektiv die Eintracht in dieser Saison im gegnerischen Strafraum ist: Nach einem Ballverlust von Stambouli ließ Gacinovic gleich zwei Gegenspieler stehen und bediente von der Grundlinie aus den eingelaufenen Sébastien Haller, der wunderschön mit der Hacke vollendete - 2:0 (66.).

Schalkes Trainer Domenico Tedesco stellte danach auf drei Stürmer um, gefährlich wurden die Gäste lange trotzdem nur ganz selten. Die große Ausnahme war ein gefühlvoller Freistoß von Matija Nastasic, aber der Ball drehte sich um Zentimeter links oben am Tor vorbei (77.).

Fährmann - "Das ist Schalke"

Sportschau | 16.12.2017 | 01:33 Min.

Schalker Schlussoffensive

In der Schlussphase startete Schalke dann eine schwungvolle Schlussoffensive und wurde dafür zunächst mit dem Anschlusstreffer belohnt: Max Meyer schickte Guido Burgstaller, der den Ball flach in die Mitte brachte, wo ihn Breel Embolo über die Linie drückte (82.). Und als alle in Frankfurt schon mit einem Heimsieg der Eintracht rechneten, schlug Schalke noch einmal zu. Ein langer Ball von Stambouli landete irgendwie bei Naldo, der den Ball nur noch zum Last-Minute-Ausgleich ins Tor schieben musste - 2:2 (90.+5). "Das zeigt unseren Charakter", sagte Torschütze Naldo nach dem elften Schalker Bundesliga-Spiel in Folge ohne Niederlage in der "Sportschau".

Bevor sich beide Teams in den Weihnachtsurlaub verabschieden dürfen, steht noch das Achtelfinale im DFB-Pokal an. Schalke tritt bereits am Dienstag (19.12.2017) gegen den 1. FC Köln an, Frankfurt bekommt es einen Tag später mit dem Zweitligisten 1. FC Heidenheim zu tun.

Fußball · Bundesliga · 17. Spieltag 2017/2018

Samstag, 16.12.2017 | 15.30 Uhr

Wappen Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt

Hradecky – C. Salcedo, M. Russ, Falette – M. Wolf, Boateng, Fernandes, Willems (42. Chandler) – Gacinovic – Jovic (83. Barkok), Rebic (50. Haller)

2
Wappen FC Schalke 04

FC Schalke 04

Fährmann – Stambouli, Naldo, Nastasic – Meyer – D. Caligiuri, Schöpf (81. McKennie), Harit (56. Di Santo), Oczipka – Burgstaller, Konopljanka (68. Embolo)

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Jovic (2.)
  • 2:0 Haller (65.)
  • 2:1 Embolo (82.)
  • 2:2 Naldo (90.+5)

Strafen:

  • gelbe Karte Gacinovic (4 )
  • gelbe Karte Willems (3 )
  • gelbe Karte Rebic (4 )
  • gelbe Karte Schöpf (1 )
  • gelbe Karte Di Santo (2 )
  • gelbe Karte Falette (5 )

Zuschauer:

  • 50.600

Schiedsrichter:

  • Robert Kampka (Mainz)

Stand: Samstag, 16.12.2017, 17:28 Uhr

Wappen Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt

Wappen FC Schalke 04

FC Schalke 04

Tore 2 2
Schüsse aufs Tor 2 5
Ecken 4 6
Abseits 2 7
gewonnene Zweikämpfe 122 135
verlorene Zweikämpfe 135 122
gewonnene Zweikämpfe 47,47 % 52,53 %
Fouls 21 20
Ballkontakte 453 633
Ballbesitz 41,71 % 58,29 %
Laufdistanz 113,27 km 114,41 km
Sprints 111 101
Fehlpässe 82 101
Passquote 62,39 % 75,66 %
Flanken 2 11
Alter im Durchschnitt 25,5 Jahre 26,3 Jahre

red | Stand: 16.12.2017, 17:20

Darstellung: