Eintracht wacht zu spät auf

Der Führungstreffer durch Moritz Hartmann

E. Frankfurt - FC Ingolstadt 1:1

Eintracht wacht zu spät auf

Die Luft für Eintracht Frankfurt und Armin Veh wird im Abstiegskampf dünner: Nach dem 1:1 (0:1) gegen Aufsteiger FC Ingolstadt muss der Coach der kriselnden Hessen weiter um seinen Job bangen.

Der zumindest kämpferisch starken Eintracht droht nach der siebten Partie in Folge ohne Sieg weiterhin der fünfte Abstieg aus der Bundesliga. Marco Russ (69.) glich die frühe Führung der Gäste durch einen unnötigen Handelfmeter von Moritz Hartmann (8.) aus. "Beim Handelfmeter gegen uns kann man nicht so verteidigen, wie wir es gemacht haben", sagte Veh, der auf seinen besten Torschützen Alexander Meier (Knieverletzung) verzichten musste. "In der zweiten Halbzeit haben wir richtig Gas gegeben und uns sehr viele Torchancen herausgespielt. Leider hat es nur für ein Tor gereicht, das ist zu wenig. Alex Meier hat uns heute unheimlich gefehlt."

Der seit vier Spielen unbesiegte Neuling Ingolstadt, der in der 74. Minute Pascal Groß wegen einer Gelb-Roten Karte verlor, kann indes langsam für ein zweites Jahr in der Eliteliga planen. "Wir müssen mit dem Punkt mehr als zufrieden sein. Wichtig ist, dass der Abstand nach unten gewahrt bleibt", erklärte Ralph Hasenhüttl. "Vom Kopf waren wir frisch, aber nach der Pause haben wir das Spiel aus der Hand gegeben."

Frühe kalte Dusche

Die Eintracht startete munter, doch schon früh wurde den Gastgebern der Wind aus den Segeln genommen: Verteidiger David Abraham ging im eigenen Strafraum bei einem Zweikampf unglücklich mit der Hand zum Ball - den fälligen Strafstoß verwandelte Hartmann sicher. In der Folge mühte sich die zuvor in drei Spielen torlose Eintracht, doch gelungene Kombinationen blieben Mangelware. Vor allen Dingen im Mittelfeld fehlte ein kreativer Kopf. Zudem offenbarte die Veh-Elf Schwächen in der Abwehr. So auch in der 13. Minute, doch der Heber von Hartmann flog über das Frankfurter Gehäuse.

Chancen-Plus bei den Hausherren

Die Schanzer hatten die qualitativ hochkarätigeren Chancen, die Frankfurter mehr davon. Die Eintracht konnte sich bei Torhüter Lukas Hradecky bedanken, dass sie nicht schon zur Halbzeit höher zurücklag. Der Finne parierte unter anderem prächtig, nachdem Stefan Lex frei auf ihn zugelaufen war (33.). Die beste Gelegenheit der Hausherren vergab Haris Seferovic, dessen Schuss aus 15 Metern das Ziel knapp verfehlte (40.). Mit einem Pfeifkonzert verabschiedeten die Frankfurter Fans ihre Mannschaft in die Kabine.

Nach dem Wechsel drängten die Hessen auf den Ausgleich und liefen wild entschlossen gegen das FCI-Bollwerk an. Marco Fabian scheiterte zunächst an Gästekeeper Ramazan Özcan (51.). Doch nach einer Ecke traf Russ per Kopf zum verdienten Ausgleich und beendete eine 405-minütige Torflaute der Frankfurter. Nach gut einer Stunde hielt erneut der starke Hradecky mit einer Parade gegen Roman Bregerie die Partie weiter offen - und seine Elf bis zum Ende im Spiel.

Nächste Nagelprobe am Samstag

Am kommenden Samstag empfängt der FCI den VfB Stuttgart, während die kriselnde Eintracht bei Borussia Mönchengladbach zur nächsten Nagelprobe antreten muss.

Fußball · Bundesliga · 25. Spieltag 2015/2016

Samstag, 05.03.2016 | 15.30 Uhr

Wappen Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt

Hradecky – Regäsel, Carlos Zambrano (70. Medojevic), Abraham, Oczipka – Russ – Hasebe, Stendera (46. Waldschmidt) – Huszti – Seferovic, Fabian

1
Wappen FC Ingolstadt 04

FC Ingolstadt 04

Özcan – Bauer, Matip, Hübner, Suttner – Groß, Bregerie (73. Cohen), Christiansen (56. Roger) – Hartmann, Kachunga (66. Lezcano), Lex – –

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Hartmann (8./Handelfmeter)
  • 1:1 Russ (69.)

Strafen:

  • gelbrote Karte Groß (74./Foulspiel)
  • gelbe Karte Carlos Zambrano (7 )
  • gelbe Karte Oczipka (6 )
  • gelbe Karte Russ (7 )
  • gelbe Karte Christiansen (1 )
  • gelbe Karte Hasebe (8 )
  • gelbe Karte Bregerie (3 )
  • gelbe Karte Roger (3 )
  • gelbe Karte Hartmann (3 )
  • gelbe Karte Fabian (2 )

Zuschauer:

  • 40000

Schiedsrichter:

  • Sascha Stegemann (Niederkassel)
Wappen Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt

Wappen FC Ingolstadt 04

FC Ingolstadt 04

Tore 1 1
Schüsse aufs Tor 3 6
Ecken 8 2
Abseits 6 3
gewonnene Zweikämpfe 103 112
verlorene Zweikämpfe 112 103
gewonnene Zweikämpfe 47,91 % 52,09 %
Fouls 18 23
Ballkontakte 696 457
Ballbesitz 60,36 % 39,64 %
Laufdistanz 112,1 km 112,84 km
Sprints 200 191
Fehlpässe 137 116
Passquote 70,79 % 53,97 %
Flanken 14 3
Alter im Durchschnitt 26,3 Jahre 26,9 Jahre

red/dpa/sid | Stand: 05.03.2016, 17:27

Bundesliga | Tabelle

Rang Team S P
1. 1. FC Köln 0 0
1. 1. FSV Mainz 05 0 0
1. 1899 Hoffenheim 0 0
1. Bayer Leverkusen 0 0
1. Bayern München 0 0
  ...    
1. SV Darmstadt 98 0 0
1. VfL Wolfsburg 0 0
1. Werder Bremen 0 0
Darstellung: