Köln gibt den Sieg aus der Hand

Milos Jojic (l.) im Dribbling gegen Jeremy Toljan (Hoffenheim)

1. FC Köln - TSG Hoffenheim 1:1 (0:0)

Köln gibt den Sieg aus der Hand

Der 1. FC Köln kassiert in der Nachspielzeit gegen Hoffenheim den Ausgleich und gibt nach gutem Spiel noch zwei Punkte ab.

Leonardo Bittencourt sorgte am Freitag (21.04.17) mit einem Tor in der 58. Minute für die Kölner Führung. Kerem Demirbay glich in der dritten Minute der Nachspielzeit aus. Die TSG qualifizierte sich durch den Punktgewinn zum ersten mal in der Vereinsgeschichte für einen europäischen Wettbewerb.

Trainer Peter Stöger war trotz der späten Enttäuschung "richtig zufrieden und stolz auf die Jungs".

Schmadtke: "Haben tolle Leistung gebracht"

Sportschau | 21.04.2017 | 02:19 Min.

Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann vertraute nahezu auf die Mannschaft, die zuvor mit 5:3 gegen Borussia Mönchengladbach gewann. Ermin Bicakcic ersetzte den gelbgesperrten Benjamin Hübner in der defensiven Dreierkette. Stöger verzichtete nach dem enttäuschenden 1:2 beim FC Augsburg ebenfalls auf größere Umstellungen. Einzig Konstantin Rausch rückte auf der linken Außenbahn für Christian Clemens ins Team.

Rudy: "Die haben sich dann 40 Meter fallen lassen"

Sportschau | 21.04.2017 | 01:09 Min.

Frühes Pressing

In den ersten Minuten waren die Kölner bemüht, die zuletzt schwachen Auftritte vergessen zu machen. Der FC attackierte früh und gewann einige Bälle, war dann beim Spiel in die Spitze aber nicht zwingend. Die Hoffenheimer standen dagegen zunächst tief.

Adam Szalai tauchte in der 28. Minute am Fünfmeterraum vor Kölns Torwart Timo Horn auf, bekam aber keinen Druck hinter den Ball. Dominique Heintz und Yuya Osako verpassten kurz vor der Pause jeweils die mögliche Führung für die Gastgeber.

Zweites Saisontor von Bittencourt

Die zweite Halbzeit begann verhalten. Neven Subotic kam bei den Kölnern für Dominique Heintz (52.), weil Stöger einen Platzverweis für seinen Innenverteidiger fürchtete. Der ehemalige Dortmunder war sechs Minuten auf dem Feld, als seine Mannschaft nach einem herrlichen Angriff in Führung ging. Lukas Klünter passte auf Jonas Hector, dessen scharfe Hereingabe von der rechten Seite Bittencourt zu seinem zweiten Saisontor verwandelte.

Die Hoffenheimer enttäuschten auch nach dem Rückstand lange. Osako und Matthias Lehmann vergaben die Chancen, Kölns Führung auszubauen (77.). Später ließen Anthony Modeste und Milos Jojic glänzende Gelegenheiten aus. Nachdem Osako dann im eigenen Strafraum ein Fehler unterlaufen war, bestrafte Demirbay dies mit dem glücklichen Ausgleichstreffer.

Für den 1. FC Köln steht am Samstag (29.04.17) die Auswärtspartie bei Borussia Dortmund an. Einen Tag später beschließt die TSG den 31. Spieltag gegen Eintracht Frankfurt.

Thema in: Sportschau, Das Erste, Samstag, 22.04., 18 Uhr

Fußball · Bundesliga · 30. Spieltag 2016/2017

Freitag, 21.04.2017 | 20.30 Uhr

Wappen 1. FC Köln

1. FC Köln

T. Horn – Klünter, Sörensen, Heintz (52. Subotic), J. Hector – Jojic, M. Lehmann – Bittencourt (68. S. Özcan), K. Rausch (82. Höger) – Osako, Modeste

1
Wappen 1899 Hoffenheim

1899 Hoffenheim

Baumann – Süle, Vogt, Bicakcic – Toljan (72. L. Rupp), Zuber – Rudy – Demirbay, Kramaric (57. Amiri) – Szalai (62. Uth), S. Wagner

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Bittencourt (58.)
  • 1:1 Demirbay (90.+3)

Strafen:

  • gelbe Karte Heintz (7 )
  • gelbe Karte Osako (4 )

Zuschauer:

  • 49600

Schiedsrichter:

  • Marco Fritz (Korb)

Stand: Freitag, 21.04.2017, 22:24 Uhr

Wappen 1. FC Köln

1. FC Köln

Wappen 1899 Hoffenheim

1899 Hoffenheim

Tore 1 1
Schüsse aufs Tor 6 6
Ecken 6 4
Abseits 4 5
gewonnene Zweikämpfe 71 69
verlorene Zweikämpfe 69 71
gewonnene Zweikämpfe 50,71 % 49,29 %
Fouls 9 11
Ballkontakte 492 701
Ballbesitz 41,24 % 58,76 %
Laufdistanz 115,4 km 116,66 km
Sprints 234 219
Fehlpässe 76 87
Passquote 72,95 % 82,84 %
Flanken 8 10
Alter im Durchschnitt 25,8 Jahre 25,5 Jahre

Stand: 21.04.2017, 22:21

Darstellung: