Köln hat den ersten kleinen Kater

Die Hamburger bejubeln das Tor von André Hahn (l) zum 0:1

1. FC Köln - Hamburger SV 1:3

Köln hat den ersten kleinen Kater

Von Marc Rehbock

Der 1. FC Köln hat am 2. Spieltag der Saison 2017/2018 gegen den Hamburger SV die zweite Niederlage kassiert. Für den HSV trafen am Freitag (25.08.2017) Andrè Hahn (28. Minute), Bobby Wood (34.) und Lewis Holtby (90.+10), für den FC Frederik Sörensen (90.+7).

Nachmittags herrschte in der Domstadt noch große Euphorie über das Europa-League-Los FC Arsenal, wenige Stunden später bekamen die Kölner gegen Hamburg einen Dämpfer. Gegen einen leidenschaftlich kämpfenden HSV verloren die Kölner mit 1:3 und stehen mit null Punkten am Tabellenende. Torwart Timo Horn sagte hinterher: "So kurz nach dem Spiel kann man es gar nicht fassen. Es ist natürlich bitter, mit zwei Niederlagen zu starten." Dennis Diekmeier vom HSV traf nicht und ist nun alleiniger Halter eines Rekords: Auch nach 183 Spielen wartet der Rechtsverteidiger auf seinen ersten Bundesliga-Treffer.

Nach ausgeglichenem Beginn profitierten die Hamburger zunächst von einem Stellungsfehler der Kölner. Infolge einer abgewehrten Ecke stand Hahn am rechten Strafraumeck frei und verwandelte einen abgefälschten Ball direkt ins lange Eck. Keeper Timo Horn war dabei chancenlos. Die Kölner wollten antworten, aber ein Schuss von Leonardo Bitencourt aus 18 Metern strich knapp am Pfosten vorbei. Auf der Gegenseite schockten die Hamburger die FC-Familie dann erneut. Nach einer Flanke verwandelte Wood per Abstauber und die in der vergangenen Saison so heimstarken Kölner liefen einem Zwei-Tore-Rückstand hinterher.

Peter Stöger - "Bin gespannt, wie wir mit der Situation umgehen"

Sportschau | 25.08.2017 | 01:49 Min.

Kuriose Unterbrechung und dann gibt es Rot

So ging es in die Pause, die nur wenige Minuten beendet war, als es erneut eine längere Spielunterbrechung gab. Schiedsrichter Felix Brych musste das Spiel wegen einer Verletzung im Oberschenkel verlassen, für ihn machte sich der vierte Schiedsrichter Sören Storks bereit, und das dauerte gut zehn Minuten. Nach dem Wiederanpfiff musste er blitzschnell reagieren. Einen Zweikampf zwischen Mergim Mavraj und Jhon Cordoba wertete er als Halten des Hamburgers und schickte den bereits verwarnten Abwehrmann mit Gelb-Rot vom Platz.

Die Kölner bemühten sich um ein geordnetes Angriffsspiel, aber die Abwehr des HSV stand gut, die FC-Angriffe prallten ab. Wie aus dem Nichts chippte Sörensen dann den Ball aus spitzem Winkel zum 1:2 ins Netz. Aber nur zwei Minuten später lief Albin Ekdal über 70 Meter allen Kölnern davon und passte in die Mitte, wo Holtby aus fünf Metern nur noch einschieben musste. Hamburg gewann das Spiel dank gnadenloser Efffizienz. Laufleistung und Zweikampfwerte waren an diesem Abend nahezu ausgeglichen, der HSV schoss seltener auf das Tor (7:4 Torschüsse für Köln) und gewann dennoch.

Für den FC beginnen nach der anstehenden Länderspielpause die Wochen mit Bundesliga und Europapokal im Wechsel. In der Liga treten die Geißböcke dann zweimal auswärts beim FC Augsburg und bei Borussia Dortmund an. Um einen Fehlstart zu vermeiden und die Hinrunde mit der Doppelbelastung nicht mit einem Fehlstart zu beginnen, steht der FC beim FCA bereits unter Druck.

Die Hamburger finden sich in ganz ungewohnten Tabellenregionen wieder und müssen gegen RB Leipzig, im Derby bei Hannover 96 und dann gegen Borussia Dortmund beweisen, das sie dort zurecht stehen. Die Fans verabschiedeten ihre Mannschaft nach dem Spiel in Köln jedenfalls lautstark mit einem Fangesang-Klassiker: "Spitzenreiter, Spitzenreiter".

Fußball · Bundesliga · 2. Spieltag 2017/2018

Freitag, 25.08.2017 | 20.30 Uhr

Wappen 1. FC Köln

1. FC Köln

T. Horn – Klünter, Sörensen, Heintz, J. Horn – M. Lehmann (72. Jojic), J. Hector – Risse (25. Clemens), Bittencourt (46. Guirassy) – Osako – Cordoba

1
Wappen Hamburger SV

Hamburger SV

Mathenia – Diekmeier, K. Papadopoulos, Mavraj, van Drongelen – Ekdal, Walace – Hahn, Hunt (29. L. Waldschmidt / 62. G. Jung), Kostic (90.+4 L. Holtby) – Wood

3

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Hahn (28.)
  • 0:2 Wood (34.)
  • 1:2 Sörensen (90.+7)
  • 1:3 L. Holtby (90.+10)

Strafen:

  • gelbe Karte Sörensen (2 )
  • gelbrote Karte Mavraj (59./Wiederholtes Foulspiel)
  • gelbe Karte Diekmeier (2 )
  • gelbe Karte J. Hector (1 )
  • gelbe Karte K. Papadopoulos (2 )

Zuschauer:

  • 50000

Schiedsrichter:

  • Dr. Felix Brych (München)

Vorkommnisse:

  • SR Brych muss verletzt ausgewechselt werden (50.), für ihn übernimmt Sören Storks (Ramsdorf) die Leitung des Spiels.

Stand: Freitag, 25.08.2017, 22:37 Uhr

Wappen 1. FC Köln

1. FC Köln

Wappen Hamburger SV

Hamburger SV

Tore 1 3
Schüsse aufs Tor 7 4
Ecken 6 7
Abseits 5 3
gewonnene Zweikämpfe 87 89
verlorene Zweikämpfe 89 87
gewonnene Zweikämpfe 49,43 % 50,57 %
Fouls 10 9
Ballkontakte 708 358
Ballbesitz 66,42 % 33,58 %
Laufdistanz 119,12 km 119,42 km
Sprints 188 203
Fehlpässe 59 36
Passquote 87,96 % 75,51 %
Flanken 20 6
Alter im Durchschnitt 25,2 Jahre 25,6 Jahre

Stand: 25.08.2017, 22:20

Darstellung: