Ingolstadt setzt gegen Mainz ein Zeichen

Jubelnde Ingolstädter

FC Ingolstadt 04 - 1. FSV Mainz 05 2:1 (1:0)

Ingolstadt setzt gegen Mainz ein Zeichen

Der Tabellenvorletzte FC Ingolstadt hat sich im Abstiegskampf längst noch nicht aufgegeben und drei wichtige Punkte gegen schwache Mainzer eingefahren.

"Ich bin ein positiv denkender Mensch, und ich sage, das ist heute die Grundsteinlegung für ein Wunder." Geradezu prophetische Fähigkeiten legte Ingolstadts Geschäftsführer Harald Gärtner vor dem Anpfiff an den Tag. Denn tatsächlich gewann der FCI das Kellerduell gegen den 1. FSV Mainz 05 mit 2:1 (1:0). Damit sendeten die Schanzer ein wichtiges Zeichen im Abstiegskampf und verkürzten den Abstand zum Relegationsplatz auf sieben Punkte. Die Rheinhessen stehen nach dem fünften Spiel ohne Sieg nur noch wegen der besseren Tordifferenz nicht auf diesem.

In einem Kampfspiel auf bescheidenem spielerischen Niveau brachte Roman Bregerie die Schanzer in der 10. Minute in Führung. Der Ausgleich entsprang einem Eigentor durch Marvin Matip nach Freistoß von Levin Öztunali (71.). Doch Florent Hadergjonaj gelang nur zwei Minuten später mit einer verunglückten Flanke das 2:1.

Ingolstadt gewinnt und schöpft Hoffnung

Sportschau | 02.04.2017 | 00:55 Min.

Schmidt: "Wir sind in die Falle getappt"

Drei Siege jeweils gegen Konkurrenten im Abstiegskampf hatte FCI-Trainer Maik Walpurgis vor Beginn der Englischen Woche gefordert, um die Minimalchance auf den Liga-Verbleib aufrecht zu erhalten. "Das war natürlich unser Ziel, dass wir direkt mit einem Heimsieg starten. Jetzt geht es am Mittwoch weiter in Augsburg. Jeder Sieg gibt Hoffnung." Sein Mainzer Kollege Martin Schmidt sagte: "Der Gegner war sehr provozierend und auf Freistöße aus. Wir sind in die Falle getappt. Leider haben wir aus den Fehlern der Vergangenheit nichts gelernt."

FCI gleich am Drücker

Ingolstadt startete mutig und suchte gegen ängstliche, ja fast schon apathisch wirkende Mainzer seine Chance. Die Schanzer ließen im Mittelfeld wenig Platz und machten Druck, hinten hielt der starke Innenverteidiger Roger den Laden zusammen. Schon in der Anfangsphase hatten die Gäste einige brenzlige Situationen zu überstehen, ehe Bregerie traf. Nach Ecke von Markus Suttner stand der Franzose völlig frei am Fünfmeterraum und köpfte ein.

Mainz viel zu fehlerbehaftet

Die 05er hatten erhebliche Probleme im Aufbau, leisteten sich viele Fehler und blieben auch in den Zweikämpfen meist nur zweiter Sieger. Der FSV wirkte in allen Mannschaftsteilen stark verunsichert. Erst nach einer halben Stunde kamen die Rheinhessen etwas besser ins Spiel - aber nur, weil Ingolstadt einen Gang zurückschaltete und sich etwas zurückzog.

Eine nennenswerte Chance konnte Mainz vor der Pause dennoch nicht herausspielen. Lediglich bei einer verunglückten Freistoß-Flanke Öztunalis wurde es kurz einmal brenzlig für den FCI. Auf der anderen Seite landete ein Schuss von Dario Leczano nur am Außennetz (38.).

Glanztat von Hansen

FSV-Trainer Schmidt stellte nach dem Wechsel auf Dreierkette um und richtete sein Team offensiver aus. Das Spiel der Mainzer wurde nun etwas ansprechender. Zunächst scheiterte Öztunali am stark reagierenden Martin Hansen (47.), dann blockte Suttner einen Schuss des Mainzer Offensivspielers in höchster Not ab (55.). Der FCI ließ sich zurückdrängen, zeigte aber nach dem Ausgleich Moral und ging schließlich als verdienter Sieger vom Platz.

Ingolstadt spielt das nächste Abstiegsduell am Mittwoch (05.04.2017) beim FC Augsburg. Die Mainzer empfangen dann den wieder erstarkten Aufsteiger Leipzig.

Fußball · Bundesliga · 26. Spieltag 2016/2017

Sonntag, 02.04.2017 | 15.30 Uhr

Wappen FC Ingolstadt 04

FC Ingolstadt 04

Hansen – Matip, Roger, Bregerie – Hadergjonaj, Cohen, Morales, Suttner (84. Tisserand) – Groß, Lezcano (89. Hinterseer), Leckie (77. Kittel)

2
Wappen 1. FSV Mainz 05

1. FSV Mainz 05

Lössl – Balogun (46. Donati), Bell, Bungert (67. Serdar) – Ramalho – de Blasis, Gbamin, Latza (80. Quaison), Brosinski – Öztunali, Cordoba

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Bregerie (10.)
  • 1:1 Matip (71./Eigentor)
  • 2:1 Hadergjonaj (73.)

Strafen:

  • gelbe Karte Balogun (3 )
  • gelbe Karte Matip (4 )
  • gelbe Karte Hadergjonaj (4 )
  • gelbe Karte Ramalho (3 )
  • gelbe Karte Latza (5 )
  • gelbe Karte Tisserand (7 )
  • gelbe Karte Hansen (1 )

Zuschauer:

  • 14000

Schiedsrichter:

  • Patrick Ittrich (Hamburg)

Stand: Sonntag, 02.04.2017, 17:26 Uhr

Wappen FC Ingolstadt 04

FC Ingolstadt 04

Wappen 1. FSV Mainz 05

1. FSV Mainz 05

Tore 2 1
Schüsse aufs Tor 5 1
Ecken 4 4
Abseits 3 3
gewonnene Zweikämpfe 109 84
verlorene Zweikämpfe 84 109
gewonnene Zweikämpfe 56,48 % 43,52 %
Fouls 25 25
Ballkontakte 434 529
Ballbesitz 45,07 % 54,93 %
Laufdistanz 110,97 km 112,58 km
Sprints 205 181
Fehlpässe 83 77
Passquote 64,38 % 74,67 %
Flanken 2 10
Alter im Durchschnitt 27,3 Jahre 25,7 Jahre

red/sid/dpa | Stand: 02.04.2017, 18:25

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bor. Dortmund819
2.Bayern München817
3.RB Leipzig816
4.1899 Hoffenheim815
5.Bor. M´gladbach814
 ...  
16.SC Freiburg87
17.Werder Bremen84
18.1. FC Köln81

Mehr zu den Vereinen

Darstellung: