Eiskalte Bayern schlagen mutige Frankfurter

Bayerns Douglas Costa feiert seinen Treffer gegen Frankfurt per Salto

Bayern München - Eintracht Frankfurt 3:0 (2:0)

Eiskalte Bayern schlagen mutige Frankfurter

Nach anfänglichen Problemen hat Bayern München die Pflichtaufgabe gegen Eintracht Frankfurt letztlich doch noch souverän gelöst.

Münchens Top-Stürmer Robert Lewandowski (38./55.) und Douglas Costa (41.) schossen den unterm Strich verdienten 3:0 (2:0)-Sieg der Bayern gegen Eintracht Frankfurt heraus. Allerdings hatte das Team von Carlo Ancelotti vor allem im ersten Durchgang mehr Probleme mit den Hessen, als ihm lieb war.

Kovac: "Können viel Positives mitnehmen"

Frankfurts Trainer Niko Kovac sagte denn auch nach dem Abpfiff: "Wenn man fünf, sechs hochkarätige Chancen nicht nutzt, muss man sich nicht wundern. Wir haben 37 Minuten sehr gut gespielt und Bayern vor Probleme gestellt. Nach dem 3:0 haben die Bayern das Spiel verwaltet. Wir können aber viel Positives mitnehmen." Kollege Ancelotti analysierte: "Die erste Halbzeit war schwierig. Die Eintracht war besser, wir haben Glück gehabt. In der zweiten Hälfte hatten wir eine gute Kontrolle."

Hrgota vergibt Riesenchance

Die Frankfurter starteten mutig und mit hohem Pressing und hatten sogar die besseren Chancen. Bereits in der 2. Minute vergab Ante Rebic freistehend eine sehr gute Möglichkeit. Die frechen Hessen profitierten immer wieder von groben Fehlern der Münchner im Aufbauspiel, ließen aber beste Möglichkeiten ungenutzt. In der 19. Minute hatte Benjamin Hrgota Bayern-Keeper Manuel Neuer bereits ausgespielt, Mats Hummels grätschte dem zögerlichen Eintracht-Angreifer jedoch in höchster Not noch den Ball vom Fuß.

Spielverlauf auf den Kopf gestellt

Auch danach gerieten die Bayern gegen die aggressiven Gäste immer wieder arg in Bedrängnis. Doch mit ihrer ersten wirklich guten Torgelegenheit gingen die eiskalten Münchner in Führung. Nach Vorarbeit von Thomas Müller musste Lewandowski den Ball nur noch über die Linie drücken. Fast im Gegenzug vergab erneut Hrgota fahrlässig den Ausgleich. Wie es geht, zeigte kurz darauf Costa. Diesmal war David Alaba der Vorbereiter. Die beiden Tore stellten den Spielverlauf auf den Kopf.

Boateng und Fabián feiern Comeback

In der zweiten Halbzeit feierte Jerome Boateng nach monatelanger Verletzungspause sein Comeback bei den Münchnern wie auf Frankfurter Seite Marco Fabián. Die Frankfurter Mannschaft inszenierte derweil weiterhin ein Schauspiel mit dem Titel "Chancentod". Kurz nach dem Wechsel hatte aber zunächst Müller das 3:0 auf dem Fuß, Makoto Hasebe kratze den Ball von der Linie. Frankfurts Rebic' hatte Pech, als er nur die Latte traf (51.). Lewandowski machte schließlich nach Flanke von Arjen Robben alles klar.

Der Rest war Formsache, wobei die Eintracht bei ihrer fünften Niederlage in Folge am Ende froh sein musste, nicht noch böse unter die Räder gekommen zu sein. Die Münchner treten nun am kommenden Spieltag am Sonntag (19.03.2017) um 17.30 Uhr zum Liga-Klassiker bei Borussia Mönchengladbach an. Eintracht Frankfurt bekommt es bereits tags zuvor um 18.30 Uhr daheim mit dem Hamburger SV zu tun.

Fußball · Bundesliga · 24. Spieltag 2016/2017

Samstag, 11.03.2017 | 15.30 Uhr

Wappen Bayern München

Bayern München

Neuer – Lahm, Javi Martinez (65. Boateng), M. Hummels, Alaba – Thiago, Ar. Vidal (77. Sanches) – Robben, T. Müller, Douglas Costa – Lewandowski (75. Coman)

3
Wappen Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt

Hradecky – M. Hector, Hasebe (64. M. Russ), Abraham – Chandler, Mascarell, Gacinovic, Tawatha – D. Blum (70. Barkok), Rebic – Hrgota (78. Fabian)

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Lewandowski (38.)
  • 2:0 Douglas Costa (41.)
  • 3:0 Lewandowski (55.)

Strafen:

  • gelbe Karte Rebic (7 )
  • gelbe Karte Mascarell (11 )
  • gelbe Karte Ar. Vidal (5 )
  • gelbe Karte Hasebe (2 )
  • gelbe Karte Alaba (1 )

Zuschauer:

  • 75000

Schiedsrichter:

  • Markus Schmidt (Stuttgart)

Stand: Samstag, 11.03.2017, 17:37 Uhr

Wappen Bayern München

Bayern München

Wappen Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt

Tore 3 0
Schüsse aufs Tor 6 4
Ecken 3 2
Abseits 4 1
gewonnene Zweikämpfe 92 68
verlorene Zweikämpfe 68 92
gewonnene Zweikämpfe 57,5 % 42,5 %
Fouls 11 7
Ballkontakte 836 423
Ballbesitz 66,4 % 33,6 %
Laufdistanz 108,56 km 114,46 km
Sprints 211 240
Fehlpässe 91 81
Passquote 86,27 % 65,68 %
Flanken 14 5
Alter im Durchschnitt 27,6 Jahre 26,1 Jahre

red/sid/dpa | Stand: 11.03.2017, 18:29

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bor. Dortmund819
2.Bayern München817
3.RB Leipzig816
4.1899 Hoffenheim815
5.Bor. M´gladbach814
 ...  
16.SC Freiburg87
17.Werder Bremen84
18.1. FC Köln81
Darstellung: