Der FC Augsburg demütigt den HSV

Augsburgs Halil Altintop (hinten, r.) lässt sich für seinen Treffer zum 2:0 gegen den HSV feiern

FC Augsburg - Hamburger SV 4:0 (2:0)

Der FC Augsburg demütigt den HSV

Der FC Augsburg hat im Abstiegskampf gegen eine desaströsen Hamburger SV einen klaren Sieg eingefahren.

Abstiegskampf ist, wenn man den Ernst der Lage erkennt. Und diesen Ernst demonstrierte der FC Augsburg im Keller-Duell gegen einen katastrophalen und leidenschaftslosen Hamburger SV. Auch in der Höhe verdient schlugen die bayrischen Schwaben das Team von Markus Gisdol mit 4:0 (2:0) und fuhren den so wichtigen dritten Sieg aus den vergangenen zwölf Spielen ein. Die Tore erzielten die überragenden Aktivposten Halil Altintop (28. und 42.) und Philipp Max (76.) sowie der kurz zuvor eingewechselte Raúl Bobadilla (85.).

Baum: "Das war ein Ausrufezeichen von uns"

Augsburgs Trainer Manuel Baum war zu Recht beeindruckt von seiner Mannschaft: "Es war ein verdienter Sieg für uns. Es wäre sogar noch das ein oder andere Tor mehr drin gewesen. Aber mehr als drei Punkte wären nicht möglich gewesen. Das war ein Ausrufezeichen von uns, das zeigt, dass wir jede Mannschaft schlagen können." Konsterniert war sein Kollege Gisdol: "Jeder ist betroffen von der Leistung, die wir heute gezeigt haben. Wir haben aber schon andere Rückschläge weggesteckt und müssen im nächsten Spiel das Bestmögliche abliefern. Zunächst müssen wir diese Niederlage aber sacken lassen und verarbeiten." Noch deutlichere Worte fand HSV-Verteidiger Mergim Mavraj: "Das war heute definitiv nicht erstligawürdig."

Während die Augsburger in der Tabelle am HSV vorbeizogen, stehen diese drei Spieltage vor dem Saisonende wieder einmal auf dem ihnen sehr vertrauten Relegationsplatz. Zudem weisen die Hamburger im Vergleich zu den punktgleichen Konkurrenten 1. FSV Mainz 05 und VfL Wolfsburg (33) die schlechtere Tordifferenz auf.

HSV völlig von der Rolle

"Es ist ein Finale für uns und für Hamburg", hatte Augsburgs Angreifer Alfred Finnbogason vor dem Anpfiff betont. Die enorme Bedeutung der Begegnung war den Hamburgern allerdings entgangen. Geradezu lethargisch, ängstlich und ohne jeden Biss präsentierten sie sich auf dem Platz. Nicht einmal die ersten Augsburger Chancen rissen sie aus ihrer Passivität, die Gegentreffer waren die logische Folge. Zudem hatten sie auch noch großes Glück, dass Michael Gregoritsch nach einem rotwürdigen Foul an Dominik Kohr (45.) nur Gelb vom Berliner Schiedsrichter Manuel Gräfe sah. Einzig Hamburgs dritter Torwart Tom Mickel verhinderte bei seinem zweiten Liga-Einsatz nach einem 3:1 im Mai 2016 beim FC Augsburg ein noch grausameres Debakel.

Kein Aufbäumen in der zweiten Halbzeit

Der FCA war nach fahrigem Beginn deutlich aktiver und leidenschaftlicher - und hätte sogar höher gewinnen können, wäre da eben nicht der Stellvertreter der verletzten René Adler und Christian Mathenia gewesen. Mickel war bester Spieler einer Mannschaft, die auch nach dem 0:2-Pausenrückstand in der zweiten Halbzeit kein Aufbäumen erkennen ließ.

Vor den anstehenden schweren Partien in Gladbach, gegen Dortmund und in Hoffenheim haben die Schwaben (35 Punkte) nun zwei Zähler Vorsprung auf den Relegationsplatz und sechs auf den ersten Abstiegsplatz. Der HSV spielt noch gegen Mainz, auf Schalke und gegen Wolfsburg. Dem Liga-Dino droht nun die dritte Relegation seit 2014.

Thema in: Bundesliga am Sonntag, WDR Fernsehen, Sonntag, 30.4., 21.45 Uhr

Fußball · Bundesliga · 31. Spieltag 2016/2017

Sonntag, 30.04.2017 | 15.30 Uhr

Wappen FC Augsburg

FC Augsburg

Hitz – Verhaegh, Gouweleeuw, Hinteregger, Stafylidis – Kohr, Baier (88. Callsen-Bracker) – Schmid, Hal. Altintop (80. Bobadilla), Max (86. Ji) – Finnbogason

4
Wappen Hamburger SV

Hamburger SV

Mickel – Diekmeier, K. Papadopoulos, Mavraj, Ostrzolek (63. Jatta) – Sakai, Walace (46. G. Jung) – Hunt, L. Holtby, Gregoritsch (46. Lasogga) – Wood

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Hal. Altintop (28.)
  • 2:0 Hal. Altintop (42.)
  • 3:0 Max (76.)
  • 4:0 Bobadilla (85.)

Strafen:

  • gelbe Karte Mavraj (4 )
  • gelbe Karte Gregoritsch (3 )
  • gelbe Karte Baier (4 )
  • gelbe Karte Ostrzolek (4 )
  • gelbe Karte L. Holtby (4 )

Zuschauer:

  • 30660

Schiedsrichter:

  • Manuel Gräfe (Berlin)

Stand: Sonntag, 30.04.2017, 17:21 Uhr

Wappen FC Augsburg

FC Augsburg

Wappen Hamburger SV

Hamburger SV

Tore 4 0
Schüsse aufs Tor 9 4
Ecken 4 4
Abseits 1 1
gewonnene Zweikämpfe 68 86
verlorene Zweikämpfe 86 68
gewonnene Zweikämpfe 44,16 % 55,84 %
Fouls 8 15
Ballkontakte 570 492
Ballbesitz 53,67 % 46,33 %
Laufdistanz 110,45 km 106,15 km
Sprints 194 217
Fehlpässe 110 106
Passquote 69,61 % 60,45 %
Flanken 14 12
Alter im Durchschnitt 28,2 Jahre 25,6 Jahre

red/sid/dpa | Stand: 30.04.2017, 18:33

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bor. Dortmund920
2.Bayern München920
3.RB Leipzig919
4.1899 Hoffenheim916
5.FC Schalke 04916
 ...  
16.Hamburger SV97
17.Werder Bremen95
18.1. FC Köln92
Darstellung: