Spätes Happy End für den BVB

Duell zwischen TSG-Profi Nadiem Amiri (l.) und Andrej Jarmolenko

Borussia Dortmund - TSG Hoffenheim 2:1

Spätes Happy End für den BVB

BVB-Trainer Peter Stöger feiert nach einem späten Siegtor ein erfolgreiches Heimdebüt. Dortmund meldet sich damit in der Spitzengruppe der Bundesliga zurück.

Christian Pulisic hat mit einem Lucky Punch kurz vor Schluss den BVB zum 2:1-Sieg gegen die TSG Hoffenheim geschossen und Dortmund damit den ersten Heimsieg seit September beschert. Zuvor hatte Pierre-Emerick Aubameyang (63.) per Elfmeter die frühe Führung von Mark Uth (21.) ausgeglichen. "Das Spiel muss man nicht unbedingt gewinnen. Wir haben Glück gehabt, dass nicht das zweite Tor für Hoffenheim gefallen ist," lobte BVB-Trainer Peter Stöger die Leistung des Gegners. Das sah sein Gegenüber Julian Nagelsmann ähnlich: "Wir haben ein gutes Spiel gemacht."

Hoffenheim effektiv

Das Heimdebüt des neuen Trainers begann vielversprechend. Ein katastrophaler Fehler von TSG-Profi Florian Grillitsch bescherte den Gastgebern fast direkt die Führung. Doch Andrej Jarmolenko setzte den Abschluss vorbei (2.). Danach wurden die Schwarz-Gelben passiver und erlaubten den ballsicheren Gästen, ihr Spielkonzept umzusetzen. Mit dem ersten guten Spielzug der Partie ging die TSG in Führung. Nadiem Amiri setzte Pavel Kaderabek per Traumpass in Szene. Den anschließenden Querpass vollendete Uth zur Führung (21.).

Den Gästen spielte der Treffer in die Karten. Dortmund spielte viel zu umständlich und ohne zündende Idee in der Offensive. Hoffenheim erlaubte sich keine Fehler. Nur im letzten Drittel spielten die Kraichgauer die Angriffe meist nicht konsequent zu Ende. So plätscherte die Partie bis zur Pause ohne Höhepunkte dahin.

Uth - "Ich habe selten so harmlose Dortmunder gesehen"

Sportschau | 16.12.2017 | 01:10 Min.

Lucky Punch des BVB

Nach dem Seitenwechsel änderte sich zunächst wenig. Der BVB bekam nun mehr Ballbesitz, blieb jedoch höchst ungefährlich. Hoffenheim versuchte, Konter zu setzen. Das gelang jedoch nicht und so blieben Chancen Mangelware. Urplötzlich ließ der Gastgeber sein ganzes Können aufblitzen. Mit einem temporeichen Doppelpass provozierten die Schwarz-Gelben ein Foul an Shinji Kagawa im Strafraum. Den fälligen Elfmeter versenkte Aubameyang zum Ausgleich (63.).

Danach nahm die Partie Fahrt auf, da sowohl Dortmund als auch Hoffenheim auf Sieg spielten. Zuerst flog für die TSG Benjamin Hübner knapp an einem Eckball vorbei (65.) Auf der Gegenseite konnte Aubameyang eine Flanke nicht verwerten (71.). Im Anschluss setzte Hoffenheims Kaderabek einen Schuss neben das Tor (78.). Als schon nichts mehr auf ein Siegtor hindeutete, hatte Kagawa den entscheidenden Geniestreich. Er bediente den gestarteten Pulisic. Der Stürmer legte die Kugel an TSG-Keeper Oliver Baumann vorbei und schob zum Siegtreffer ein (89.).

BVB noch im Pokal

Für Hoffenheim ist das Fußballjahr mit dieser Niederlage beendet. Borussia Dortmund geht dagegen mit Rückenwind in die Pokalpartie beim Rekordmeister Bayern München am Mittwoch (20.12. um 20:45 Uhr live in Das Erste und im Live-Ticker bei sportschau.de). Zum Rückrundenstart gastiert Hoffenheim in Bremen, während der BVB Wolfsburg empfängt.

Thema in Sport aktuell im Deutschlandradio, Samstag ab 22:50 Uhr

Fußball · Bundesliga · 17. Spieltag 2017/2018

Samstag, 16.12.2017 | 18.30 Uhr

Wappen Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

Bürki – Toljan, Sokratis, Toprak, Schmelzer – Kagawa, Weigl, Guerreiro – Jarmolenko (73. Dahoud), Aubameyang, Pulisic (90.+3 Subotic)

2
Wappen 1899 Hoffenheim

1899 Hoffenheim

Baumann – Posch (90.+1 Akpoguma), Vogt, B. Hübner – Kaderabek, Zuber – Grillitsch – Demirbay, Amiri – Uth (69. Szalai), Gnabry (63. Kramaric)

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Uth (21.)
  • 1:1 Aubameyang (63./Foulelfmeter)
  • 2:1 Pulisic (89.)

Zuschauer:

  • 81.000

Schiedsrichter:

  • Harm Osmers (Hannover)

Stand: Samstag, 16.12.2017, 20:25 Uhr

Wappen Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

Wappen 1899 Hoffenheim

1899 Hoffenheim

Tore 2 1
Schüsse aufs Tor 4 5
Ecken 6 4
Abseits 5 1
gewonnene Zweikämpfe 95 92
verlorene Zweikämpfe 92 95
gewonnene Zweikämpfe 50,8 % 49,2 %
Fouls 7 13
Ballkontakte 669 756
Ballbesitz 46,95 % 53,05 %
Laufdistanz 119,93 km 123,29 km
Sprints 234 204
Fehlpässe 62 68
Passquote 86,61 % 87,73 %
Flanken 8 12
Alter im Durchschnitt 26,2 Jahre 25 Jahre

Stand: 16.12.2017, 20:27

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bayern München1947
2.Bayer Leverkusen1931
3.FC Schalke 041931
4.RB Leipzig1931
5.Bor. M´gladbach1931
 ...  
16.Werder Bremen1916
17.Hamburger SV1915
18.1. FC Köln1912
Darstellung: