Müller macht Bayerns Startrekord perfekt

Werder Bremen - Bayern München 0:1

Müller macht Bayerns Startrekord perfekt

Startrekord für Bayern München, erträgliche Niederlage für Werder Bremen - mit dem neunten Sieg im neunten Bundesligaspiel steuert der Titelverteidiger auch nach der Länderspielpause unbeirrt Richtung Herbstmeisterschaft.

Weitgehend ungefährdet setzte sich das Team von Pep Guardiola bei Werder Bremen mit 1:0 (1:0) durch, für die Gastgeber war es die fünfte Niederlage hintereinander. Für den Treffer des Tages sorgte Thomas Müller in der 23. Minute. Der Weltmeister war nach Vorarbeit von Thiago aus kurzer Distanz erfolgreich, es war das neunte Saisontor des Nationalspielers.

Zwölfter Pflichtspiel-Sieg

60 Sekunden zuvor war Torjäger Robert Lewandowski in aussichtsreicher Position mit einem Kopfball gescheitert. Der Spitzenreiter gewann damit auch das zwölfte Pflichtspiel in dieser Spielzeit.

"Wir haben bewusst tief gestanden und auf unsere Chancen gewartet. Man muss ehrlich sein, die Bayern waren die bessere Mannschaft und hätten das Spiel früher entscheiden können", analysierte Werder-Trainer Viktor Skripnik. "Es ist natürlich traurig, dass wir jetzt fünfmal hintereinander verloren haben, das macht uns auch unzufrieden."

Guardiola fordert mehr

Sein Kollege Guardiola war trotz des Dreiers nicht restlos zufrieden: "Es war nicht leicht, gegen die Bremer den nötigen Raum zu finden. Da hat man gemerkt, dass wir im Moment zu wenige Außenspieler haben. Insgesamt kann ich sagen, dass wir ein schweres Spiel gewonnen haben. Diesmal hat die Leistung gereicht, aber in den nächsten Wochen brauchen wir mehr."

Robert Lewandowski gab aber zu bedenken: "Es war sehr schwierig, weil Bremen manchmal mit neun Spielern hinten war." Der Pole hätte zudem einen Elfmeter zugesprochen bekommen müssen, als ihn Bremens Torhüter Felix Wiedwald mit den Stollen am Oberschenkel traf. "Das war ein klarer Strafstoß", sagte Lewandowski. "Zum Glück war es heute nicht entscheidend, sonst wäre es sehr ärgerlich gewesen."

Bremen mit wenig Torgefahr

20 Minuten lang hatten sich die Gäste durchaus schwergetan. Die Hanseaten sicherten ihren Strafraum gut ab, wobei der nominelle Sechser Philipp Bargfrede fast die Position eines Liberos einnahm. Nach vorne allerdings brachten die Platzherren kaum etwas zustande, von einem eher harmlosen Schuss des jungen Melvyn Lorenzen (12.) abgesehen.

Guardiola beorderte in dieser Phase Müller zu sich, und nur 180 Sekunden später traf der Bayern-Angreifer. Nach dem Führungstreffer begnügten sich die Bayern zunächst damit, den Vorsprung mit in die Halbzeitpause zu nehmen.

Ujah scheitert zweimal

Nach dem Seitenwechsel wuchs der Druck aufs Werder-Tor, Müller (50.) und Lewandowski (52.) verpassten gute Einschussmöglichkeiten. Der in der ersten Halbzeit unauffällige Arturo Vidal verstolperte in der 62. Minute eine weitere gute Torchance. Oftmals aber fehlte auch ein Ideengeber, Guardiola beließ dennoch Douglas Costa auf der Reservebank. Glück hatten die Bayern dann aber auch noch zweimal: In der 68. und 75. Minute scheiterte Werder-Stürmer Anthony Ujah zweimal in aussichtsreicher Position.

Die Bayern können nun am nächsten Samstag (24.10.15) gegen Köln ihren Startrekord fortschreiben, vorher winkt in der Champions League gegen den FC Arsenal der 13. Sieg im 13. Pflichtspiel dieser Saison. Bremen hingegen steht in Mainz unter dem Druck, nicht mit der sechsten Niederlage in Serie plötzlich in den Kreis der Abstiegskandidaten zu rutschen.

Fußball · Bundesliga · 9. Spieltag 2015/2016

Samstag, 17.10.2015 | 15.30 Uhr

Wappen Werder Bremen

Werder Bremen

Wiedwald – Gebre Selassie, Lukimya, Galvez, Santiago Garcia – Bargfrede – Bartels, C. Fritz (78. C. Pizarro), Junuzovic, Lorenzen (59. Öztunali) – Ujah

0
Wappen Bayern München

Bayern München

Neuer – Rafinha (78. Kimmich), J. Boateng, Alaba, Bernat – Xabi Alonso – Lahm, T. Müller, Ar. Vidal (90.+2 Pantovic), Thiago – R. Lewandowski

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 T. Müller (23.)

Strafen:

  • gelbe Karte Santiago Garcia (3 )
  • gelbe Karte Bargfrede (1 )
  • gelbe Karte Rafinha (2 )
  • gelbe Karte Kimmich (2 )

Zuschauer:

  • 42100

Schiedsrichter:

  • Christian Dingert (Lebecksmühle)
Wappen Werder Bremen

Werder Bremen

Wappen Bayern München

Bayern München

Tore 0 1
Schüsse aufs Tor 2 4
Ecken 2 3
Abseits 1 5
gewonnene Zweikämpfe 85 109
verlorene Zweikämpfe 109 85
gewonnene Zweikämpfe 43,81 % 56,19 %
Fouls 15 12
Ballkontakte 360 1017
Ballbesitz 26,14 % 73,86 %
Laufdistanz 116,69 km 112,63 km
Sprints 162 181
Fehlpässe 79 93
Passquote 57,07 % 88,99 %
Flanken 3 13
Alter im Durchschnitt 27,6 Jahre 26,5 Jahre

dpa, sid, red

Darstellung: