Gladbacher Spaziergang gegen Frankfurt

Borussia Mönchengladbach - Eintracht Frankfurt

Borussia Mönchengladbach - Eintracht Frankfurt 3:0

Gladbacher Spaziergang gegen Frankfurt

Auch mit Trainer Niko Kovac kommt Eintracht Frankfurt nicht zurück in die Erfolgsspur. Bei Borussia Mönchengladbach kassierten die Hessen eine verdiente Niederlage.

Eintracht Frankfurt hat beim Debüt von Trainer Niko Kovac bei Borussia Mönchengladbach eine verdiente 0:3 (0:1)-Niederlage kassiert. Nach dem achten Spiel in Serie ohne Sieg werden die Abstiegssorgen der Hessen immer größer.

Lars Stindl, Raffael und Mahmoud Dahoud erzielten die Treffer für die Gastgeber, die mit dem siebten Erfolg in den vergangenen acht Heimspielen ihre Europacup-Ambitionen untermauert haben.

"Die Mannschaft hat es super gemacht. Der Gegner hat die Räume sehr eng gemacht und da musst du erstmal eine Lücke finden. Da muss man auch mal ein bisschen Geduld haben. Die hatten wir", sagte Gladbachs Trainer André Schubert.

Trainer-Kollege Niko Kovac war entsprechend enttäuscht: "Die Gladbacher haben verdient gewonnen, sie waren das bessere Team. Wir haben vor allem in der ersten Hälfte zu passiv gespielt. Die zweite Hälfte war sicherlich besser. Wir machen aber einfach zu leichte Fehler."

Torhüter Hradecky verhindert zunächst höheren Rückstand

Die Gäste agierten von der ersten Minute an äußerst passiv. Angetrieben von Kapitän Granit Xhaka dominierten die Gladbacher das Spiel. Die erste Chance bot sich Stindl, der aber an Lukas Hradecky scheiterte (10.).

Auch das zweite Duell mit Stindl entschied der Schlussmann für sich (29.), ehe der Angreifer zur Führung traf. Nach einer zu kurzen Faustabwehr von Hradecky hatte Stindl keine Mühe zu verwandeln.

Frankfurt zu ängstlich und ohne Selbstvertrauen

Von den Gästen kam auch nach dem Rückstand ohne ihren verletzten Torjäger Alexander Meier (Knie) offensiv viel zu wenig. In der ersten Halbzeit hatte Frankfurt keine Torchance.

Nach der Pause das gleiche Bild: Die Eintracht spielte ängstlich und ohne Selbstvertrauen. Zudem patzte Hradecky ("Das war heute nicht mein Tag.") erneut. Nach einer misslungenen Rettungsaktion des Schlussmanns traf Raffael aus 34 Metern ins leere Tore.

Gladbach ließ danach Ball und Gegner laufen, Stindl vergab die Chance zum 3:0 (70.). Frankfurt präsentierte sich über weite Strecken wie ein Absteiger. Beim dritten Gladbacher Treffer düpierte Dahoud SGE-Schlussmann Hradecky dann noch und schob den Ball ins kurze Eck.

Abstiegsgipfel in Frankfurt

Für die Gladbacher kommt es am kommenden Freitag (18.03.2016) zum spannenden Duell der Verfolger. Die Borussia muss beim direkten Konkurrenten FC Schalke 04 antreten. Mit einem Sieg in Gelsenkirchen wäre die Champions League zum Greifen nahe gerückt.

Die Frankfurter treten dagegen zum absoluten Abstiegsgipfel an. Gegen den Tabellenletzten Hannover 96 müssen die Hessen gewinnen, wollen sie die Liga am Saisonende erhalten. Mehr Spannung geht nicht.

Fußball · Bundesliga · 26. Spieltag 2015/2016

Samstag, 12.03.2016 | 15.30 Uhr

Wappen Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach

Sommer – Elvedi, Christensen, Nordtveit (59. Korb) – Johnson (86. P. Herrmann), Dahoud, Xhaka (72. Brouwers), Hinteregger – Hazard, Stindl, Raffael

3
Wappen Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt

Hradecky – Regäsel, Abraham, Russ, Djakpa – Medojevic, Reinartz, Hasebe (50. Huszti) – Seferovic, Fabian (55. Kittel), Aigner (86. Castaignos)

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Stindl (36.)
  • 2:0 Raffael (53.)
  • 3:0 Dahoud (79.)

Strafen:

  • gelbe Karte Hasebe (9 )
  • gelbe Karte Abraham (6 )
  • gelbe Karte Dahoud (4 )
  • gelbe Karte Huszti (2 )

Zuschauer:

  • 54010

Schiedsrichter:

  • Michael Weiner (Ottenstein)
Wappen Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach

Wappen Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt

Tore 3 0
Schüsse aufs Tor 8 0
Ecken 1 1
Abseits 3 2
gewonnene Zweikämpfe 115 85
verlorene Zweikämpfe 85 115
gewonnene Zweikämpfe 57,5 % 42,5 %
Fouls 8 20
Ballkontakte 875 563
Ballbesitz 60,85 % 39,15 %
Laufdistanz 113,32 km 117,63 km
Sprints 197 240
Fehlpässe 120 110
Passquote 82,53 % 70,51 %
Flanken 5 7
Alter im Durchschnitt 25,2 Jahre 27,1 Jahre

red/sid/dpa | Stand: 12.03.2016, 17:26

Bundesliga | Tabelle

Rang Team S P
1. Bayern München 5 15
2. Bor. Dortmund 5 12
3. 1. FC Köln 5 11
4. Bor. M'gladbach 5 10
5. Eintr. Frankfurt 5 10
  ...    
16. Hamburger SV 5 1
16. FC Ingolstadt 5 1
18. FC Schalke 04 5 0
Darstellung: