Boateng schießt Eintracht zum Sieg

Kevin-Prince Boateng

Borussia Mönchengladbach - Eintracht Frankfurt 0:1

Boateng schießt Eintracht zum Sieg

Kevin-Prince Boateng hat die Frankfurter Torflaute beendet und die Eintracht bei Borussia Mönchengladbach zum ersten Saisonsieg geführt.

Der im Sommer ablösefrei verpflichtete Offensiv-Allrounder erzielte beim 1:0 (1:0) nach 13 Minuten das Tor des Tages und fügte Gladbach damit am dritten Spieltag der Fußball-Bundesliga die erste Niederlage zu. "Wir waren in den ersten 20 Minuten gar nicht da. Gefühlt war jeder Ball, jeder Einwurf eine halbe Chance für Frankfurt. Das darf uns nicht passieren", analysierte Gladbachs Christoph Kramer die schwache Anfangsphase der Borussia.

Bereits nach 45 Sekunden hätte Frankfurts Sebastién Haller die Führung für sein Team erzielen können, doch Boateng berührte den Ball im Abseits stehend mit der Fußspitze und "klaute" dem Rekordeinkauf der Eintracht damit die Tor-Premiere in der Bundesliga.

Kevin-Prince Boateng - "Gut gefightet und verdient gewonnen"

Sportschau | 08.09.2017 | 01:13 Min.

Vorwürfe machte Boateng jedoch niemand, und er zahlte das Vertrauen zurück. Nach einem weiten Einwurf krönte der frühere deutsche U21-Nationalspieler auf Hallers Vorlage die starke Anfangsphase der Hessen. Angesichts der Frankfurter Überlegenheit verlegte sich die Borussia zunächst auf Konter, Thorgan Hazard (18.) vergab die erste Gladbacher Chance aus spitzem Winkel.

Gladbach ohne Ideen

Viel mehr ließ Frankfurts Dreierkette allerdings vor der Pause nicht zu. Während es Gladbach oft an Tempo mangelte, kam Frankfurt durch Gelson Fernandes (27.) zum nächsten gefährlichen Abschluss. Yann Sommer rettete mit den Fingerspitzen. Zwölf Minuten später war der Schweizer Keeper gegen Mijat Gacinovic erneut zur Stelle.

Torschütze Boateng muss raus

Auf Gladbachs Trainer Dieter Hecking wartete in der Pause jede Menge Arbeit. Dennoch brauchte seine Elf auch nach dem Seitenwechsel zehn Minuten und einen Fernschuss des Nationalspielers Lars Stindl, um Lukas Hradecky im Eintracht-Tor in Bedrängnis zu bringen. Boateng war zu diesem Zeitpunkt bereits ausgewechselt. Angeschlagen machte er in der 51. Minute für Ante Rebic Platz, der erst am letzten Tag der Transferperiode (31. August) aus Florenz nach Frankfurt zurückgekehrt war.

Sechs Minuten Nachspielzeit

Ohne Boateng fehlte der Eintracht zwar die Entlastung, doch ließ die Mannschaft von Trainer Niko Kovac weiter kaum Chancen zu. "Wir haben viel versucht, es aber nicht geschafft, uns wirklich gefährliche Chancen herauszuspielen", analysierte Gladbachs Kapitän Stindl. Auch die mehr als sechs Minuten Nachspielzeit konnte sein Team nicht mehr nutzen. Wenn man das Chancenverhältnis über die fast 100 Minuten Spielzeit sehe, sei seine Mannschaft der verdiente Sieger, sagte Frankfurts Trainer Niko Kovac mit Blick auf die in seinen Augen übertrieben langen Nachspielzeit.

Für Gladbach geht es am Samstag (16.09.17) mit dem schweren Auswärtsspiel in Leipzig weiter. Frankfurt empfängt den FC Augsburg.

Fußball · Bundesliga · 3. Spieltag 2017/2018

Samstag, 09.09.2017 | 15.30 Uhr

Wappen Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach

Sommer – Elvedi, Ginter, Vestergaard, Wendt (83. Villalba Gaona) – P. Herrmann (67. Bobadilla), C. Kramer, Zakaria (59. Hofmann), T. Hazard – Stindl, Raffael

0
Wappen Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt

Hradecky – C. Salcedo, Abraham, Falette – Chandler, de Guzmán, Fernandes (77. M. Russ), Willems (80. Tawatha) – Boateng (51. Rebic), Gacinovic – Haller

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Boateng (13.)

Strafen:

  • gelbe Karte Fernandes (3 )
  • gelbe Karte Vestergaard (2 )
  • gelbe Karte T. Hazard (1 )
  • gelbe Karte Villalba Gaona (1 )
  • gelbe Karte Abraham (1 )

Zuschauer:

  • 51431

Schiedsrichter:

  • Robert Kampka (Mainz)

Stand: Samstag, 09.09.2017, 17:29 Uhr

Wappen Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach

Wappen Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt

Tore 0 1
Schüsse aufs Tor 4 6
Ecken 13 5
Abseits 4 3
gewonnene Zweikämpfe 94 100
verlorene Zweikämpfe 100 94
gewonnene Zweikämpfe 48,45 % 51,55 %
Fouls 9 10
Ballkontakte 718 392
Ballbesitz 64,68 % 35,32 %
Laufdistanz 119,13 km 121,96 km
Sprints 206 238
Fehlpässe 63 30
Passquote 87,22 % 76,56 %
Flanken 18 10
Alter im Durchschnitt 26 Jahre 27 Jahre

red/sid/dpa | Stand: 08.09.2017, 07:55

Darstellung: