Dortmund-Express überrollt Gladbach

Aubameyang (l) und Phlipp beim Torjubel

Borussia Dortmund - Borussia Mönchengladbach 6:1

Dortmund-Express überrollt Gladbach

Dortmund rast weiter unaufhaltsam durch die Liga. Auch gegen Mönchengladbach gewannen die Schwarz-Gelben deutlich - kassierten aber ihr erstes Saison-Gegentor.

Mit einem jederzeit souveränen 6:1 (3:0) gegen Borussia Mönchengladbach baute der BVB am Samstag (23.09.2017) seinen Startrekord auf 16 Punkte und 19:1 Tore aus und führt die Tabelle weiter souverän an. "Wir haben sehr dominant gespielt und uns den Sieg verdient", stellte Maximilian Philipp fest. Das sah auch Gladbach-Trainer Dieter Hecking so: "Wir waren eindeutig der unterlegene Gegner und haben starke Dortmunder Tore mit Fehlern begünstigt."

Auch von fünf Wechseln in der Startformation und einer anfangs gut organisierten Gäste-Defensive ließ sich Dortmund nicht aus dem Rhythmus bringen. Sobald die Schwarz-Gelben das Tempo verschärften, wurde es für Gladbach brenzlig. "Wir haben auch heute ein sehr gutes Spiel gemacht, mit viel Aufwand und Geduld unsere Chancen kreiert und genutzt", fasste BVB-Coach Peter Bosz zusammen.

Doppelpack und Vorlage von Philipp

Philipp besorgte mit einer Direktabnahme das 1:0 (28.) und zehn Minuten später mit einem weiteren Volleyschuss das 2:0. Kurz vor der Pause legte der Neuzugang des BVB dann klug für Pierre-Emerick Aubameyang zum 3:0 auf (43.). Gladbach hatte zwar ein, zwei gute Konterchancen, fand aber sonst offensiv kaum statt und hatte defensiv immer mehr Probleme.

In Durchgang zwei ließ Dortmund nichts mehr anbrennen. Aubameyang mit seinen Saisontreffern Nummer sieben und acht (49., 63.) sorgte schnell für Klarheit. Auch der erste Gegentreffer für den BVB in der neuen Saison nach 516 Minuten zum 5:1 durch Lars Stindel (66.) änderte nichts mehr am elften Dortmunder Erfolg in den letzten zwölf Heimspielen gegen Mönchengladbach.

Julian Weigl krönte den Sieg mit einem sehenswerten Schuss aus 22 Metern oben rechts in den Knick zum 6:1 (79.) und seinem ersten Bundesliga-Treffer. "Wir haben zu keiner Phase ins Spiel gefunden. Das war ein harter Abend", meinte Gladbachs Torschütze Stindl.

Matthias Ginter: "Es ging um Schadensbegrenzung"

Sportschau | 23.09.2017

Dortmund wartet auf Real Madrid

Für Dortmund gilt es unter der Woche, die starke Bundesliga-Form auch international in der Champions League im Hit gegen Real Madrid unter Beweis zu stellen. Danach müssen die Schwarz-Gelben am Samstag zum zuletzt starken FC Augsburg.

Borussia Mönchengladbach, das sich nach der zweiten Saison-Niederlage im Mittelfeld einsortiert, empfängt am 7. Spieltag Aufsteiger Hannover 96.

Fußball · Bundesliga · 6. Spieltag 2017/2018

Samstag, 23.09.2017 | 18.30 Uhr

Wappen Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

Bürki – Piszczek (69. Zagadou), Sokratis (83. Bartra), Toprak, Toljan – M. Götze, Weigl, Dahoud – Pulisic (64. Kagawa), Aubameyang, Philipp

6
Wappen Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach

Sippel – Elvedi, Ginter, Vestergaard, Wendt – C. Kramer (75. Hofmann), Zakaria – Johnson (72. P. Herrmann), T. Hazard – Stindl, Raffael (61. Cuisance)

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Philipp (28.)
  • 2:0 Philipp (38.)
  • 3:0 Aubameyang (45.)
  • 4:0 Aubameyang (49.)
  • 5:0 Aubameyang (62.)
  • 5:1 Stindl (66.)
  • 6:1 Weigl (79.)

Strafen:

  • gelbe Karte Elvedi (1 )

Zuschauer:

  • 81.360

Schiedsrichter:

  • Manuel Gräfe (Berlin)

Stand: Samstag, 23.09.2017, 20:20 Uhr

Wappen Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

Wappen Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach

Tore 6 1
Schüsse aufs Tor 9 5
Ecken 7 0
Abseits 5 1
gewonnene Zweikämpfe 92 63
verlorene Zweikämpfe 63 92
gewonnene Zweikämpfe 59,35 % 40,65 %
Fouls 2 6
Ballkontakte 1048 347
Ballbesitz 75,13 % 24,87 %
Laufdistanz 114,63 km 113,7 km
Sprints 191 150
Fehlpässe 57 58
Passquote 93,59 % 71,57 %
Flanken 14 2
Alter im Durchschnitt 25,2 Jahre 26 Jahre

red; sid; dpa | Stand: 23.09.2017, 20:19

Darstellung: