Bayern spielt mit Hamburg Katz und Maus

Lewandowski (l.) jubelt mit Müller und Alaba (r.)

Bayern München - Hamburger SV 8:0

Bayern spielt mit Hamburg Katz und Maus

Am 22. Spieltag hat Bayern München ein dickes Ausrufezeichen Richtung Titelverteidigung gesetzt.

Nach dem zuletzt glücklich erspielten 1:1 bei Hertha BSC fertigte der deutsche Rekordmeister am Samstag (25.02.2017) den zuletzt formstarken und vier Mal ungeschlagenen Hamburger SV mit 8:0 (3:0) ab. "Wir haben kaum einen Zweikampf gewonnen. Die Art und Weise geht überhaupt nicht", zeigte sich HSV-Torwart René Adler nach der nächsten klaren Niederlage in München frustriert. Insgesamt hat der HSV nun die letzten acht Liga-Gastspiele in München verloren und dabei 45 Gegentore kassiert.

Trainer Markus Gisdol versuchte, nach der Niederlage sofort wieder nach vorn zu schauen: "Das tut natürlich weh. Aber wir müssen jetzt schnell den Kopf wieder klar bekommen und einen Strich unter dieses Spiel ziehen." Ganz anders natürlich die Stimmung bei den Bayern. "Ein perfekter Tag, ein perfektes Spiel", lobte Carlo Ancelotti, der vor der Partie für sein 1.000 Spiel als Trainer geehrt worden war.

Schnell für Klarheit gesorgt

Die Gäste aus Norddeutschland versuchten zunächst, Akzente nach vorne zu setzen. Doch die Bayern ließen das nicht zu. Arturo Vidal eröffnete auf Vorlage des starken Thomas Müller den Torreigen (17.). Robert Lewandowski per Elfmeter (24.) und dann mit einem Schuss aus der Drehung (42.) stellte schon vor der Pause auf 3:0. An beiden Treffern war auch Müller beteiligt, der den Elfmeter rausholte und vor dem 3:0 den Ball zu einer Chance für Douglas Costa auflegte. Insgesamt gab er zu drei Treffern die direkte Vorlage und war an sechs der acht Tore in der Entstehung beteiligt. Deshalb hatte Ancelotti für ihn auch ein Extralob übrig: "Er war heute ein Schlüsselspieler, der beste Mann auf dem Feld."

Auch in Halbzeit zwei verloren die Münchener nichts von ihrem Schwung und fügten den Gästen mit weiteren Treffern von Lewandowski (54.), der nun 19 Tore auf dem Konto hat, sowie David Alaba (56.), zwei Mal der eingewechselte Kingsley Coman (65., 69.) und Arjen Robben (87.) eine schmerzhafte Niederlage zu.

München souverän vorn

An der Tabellenspitze bleibt der FC Bayern mit fünf Zählern Vorsprung auf RB Leipzig. Hamburg rutschte nach dem Bremer Sieg in Wolfsburg wieder auf einen Relegationsplatz zurück und könnte am Sonntag sogar noch von Ingolstadt überholt werden.

Der HSV hat nicht viel Zeit, die Wunden zu lecken. Am Mittwoch spielen die Hanseaten im Viertelfinale des DFB-Pokals gegen Mönchengladbach und setzt dann den Abstiegskampf in der Liga gegen Hertha BSC fort. Für die Münchener geht es unter der Woche ebenfalls im Pokal gegen Schalke 04 weiter und am Wochenende in der Bundesliga beim 1. FC Köln.

Fußball · Bundesliga · 22. Spieltag 2016/2017

Samstag, 25.02.2017 | 15.30 Uhr

Wappen Bayern München

Bayern München

Neuer – Lahm (67. Rafinha), Javi Martinez, M. Hummels, Alaba – Thiago (60. Coman), Ar. Vidal – Robben, T. Müller, Douglas Costa – Lewandowski (57. Sanches)

8
Wappen Hamburger SV

Hamburger SV

Adler – Sakai, Djourou, Mavraj, Douglas Santos – G. Jung, Walace – N. Müller (62. Hunt), L. Holtby, Kostic (72. L. Waldschmidt) – Gregoritsch (60. Ekdal)

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Ar. Vidal (17.)
  • 2:0 Lewandowski (24./Foulelfmeter)
  • 3:0 Lewandowski (42.)
  • 4:0 Lewandowski (54.)
  • 5:0 Alaba (56.)
  • 6:0 Coman (65.)
  • 7:0 Coman (69.)
  • 8:0 Robben (87.)

Strafen:

  • gelbe Karte Douglas Costa (2 )

Zuschauer:

  • 75000

Schiedsrichter:

  • Bastian Dankert (Rostock)

Stand: Samstag, 25.02.2017, 17:20 Uhr

Wappen Bayern München

Bayern München

Wappen Hamburger SV

Hamburger SV

Tore 8 0
Schüsse aufs Tor 12 1
Ecken 4 4
Abseits 2 2
gewonnene Zweikämpfe 95 80
verlorene Zweikämpfe 80 95
gewonnene Zweikämpfe 54,29 % 45,71 %
Fouls 15 10
Ballkontakte 901 438
Ballbesitz 67,29 % 32,71 %
Laufdistanz 105,69 km 112,28 km
Sprints 181 183
Fehlpässe 77 79
Passquote 89,45 % 69,73 %
Flanken 13 3
Alter im Durchschnitt 27,7 Jahre 26,3 Jahre

red; sid; dpa | Stand: 25.02.2017, 17:59

Darstellung: