Werkself und "Wölfe" kommen nicht recht voran

Wolfsburgs Yannick Gerhardt (l) und Leverkusens Panagiotis Retsos kämpfen um den Ball

Bayer 04 Leverkusen - VfL Wolfsburg 2:2

Werkself und "Wölfe" kommen nicht recht voran

Einen Sieger gab es nicht bei der Partie zwischen Bayer Leverkusen und dem VfL Wolfsburg. Beide Teams dürften sich eher als Verlierer fühlen.

2:2 (1:1) trennten sich die Werkself und die "Wölfe" am Sonntag (15.10.2017). Bayers Kapitän Lars Bender (29. Minute) und Neuzugang Lucas Alario (61.) hatten die Leverkusener zweimal in Führung gebracht, Divock Origi (44.) und Jakub Blaszczykowski (69.) trafen für die Gäste. Im vierten Spiel unter Trainer Martin Schmidt spielten die Wolfsburger damit erneut unentschieden. Beide Teams dürften sich mächtig ärgern, dass unterm Strich nicht mehr heraussprang: Bayer aufgrund seiner Feldüberlegenheit und fahrlässigen Chancenverwertung, und der VfL, weil er zum Schluss den "lucky punch" vergab.

Schmidt sah sein viertes Remis in Folge dennoch positiv: "Es ist ein guter Punkt. Es ist immer die Frage, wie die Unentschieden zustande kommen. Heute haben wir einen Punkt gewonnen, wir können zufrieden sein." Bayers Alario meinte hingegen: "Wir können nicht zufrieden sein. Gerade im ersten Durchgang hatten wir gute Chancen, am Ende ist es zu wenig."

Kevin Volland - "Es war kein schlechtes Spiel von uns"

Sportschau | 15.10.2017 | 01:13 Min.

Verhaegh rettet auf der Linie

Nach einem Sommerfußball-Start bei sommerlichen Temperaturen um 22 Grad übernahm Bayer das Kommando und hatte in der 20. Minute die große Chance zur Führung. Paul Verhaegh rettete nach einem Schuss von Lars Bender für seinen geschlagenen Torwart Koen Casteels knapp vor der Linie. Anschließend schnürte Bayer den Gegner im eigenen Strafraum ein und erspielte sich Möglichkeit um Möglichkeit. Sven Bender, Alario und insbesondere Leon Bailey ließen die Wolfsburger Defensive schwimmen. Lars Benders Führungstreffer hatte förmlich in der Luft gelegen.

Spiel aus der Hand gegeben

Der Torschütze vergab in der 36. Minute eine weitere Großchance. Wolfsburg fand gar nicht mehr statt und hätte höher zurückliegen können, ja müssen. In der 41. Minute hatten aber zunächst Josuha Guilavogui und Yunus Malli gute Chancen, ehe Liverpool-Leihgabe Origi per Kopf sein zweiter Ligatreffer gelang. Von einer Minute zur anderen hatte die Werkself Spiel und Initiative unerklärlicherweise aus der Hand gegeben.

Fast noch der "lucky punch"

Nach dem Seitenwechsel agierten die Gäste zunächst etwas mutiger, bis Bayer wieder die Spielkontrolle übernahm. Julian Brandt oder auch Alario verfingen sich jedoch einige Male im Abwehrnetz der Wolfsburger. Der VfL lauerte derweil auf Konter. Nach einer guten Stunde unterstrich Alario mit seinem zweiten Saisontreffer seine Klasse, ehe Blaszczykowski den Gastgebern den Sieg entriss. Dem eingewechselten Victor Osimhen wäre in der 87. Minute nach einem Konter fast noch der "lucky punch" für den VfL geglückt - hauchdünn strich sein Flachschuss aus 15 Metern am rechten Pfosten vorbei.

Für beide Mannschaften und ihre Ansprüche war der Punkt letztlich zu wenig. Bayer reist nun am kommenden Samstag (21.10.2017) zum kniffligen Derby bei Borussia Mönchengladbach. Wolfsburg steht auch vor einer schwierigen Aufgabe tags darauf im Spätspiel gegen 1899 Hoffenheim.

Fußball · Bundesliga · 8. Spieltag 2017/2018

Sonntag, 15.10.2017 | 15.30 Uhr

Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Leno – Retsos, S. Bender, Tah, Wendell – L. Bender (70. Baumgartlinger), Kohr (74. Havertz) – Bailey, Brandt (84. Pohjanpalo) – K. Volland, Alario

2
Wappen VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg

Casteels – Verhaegh, Tisserand, Uduokhai, Gerhardt – Guilavogui (65. Didavi), Camacho – Blaszczykowski (71. Dimata), Arnold, Malli – Origi (84. Osimhen)

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 L. Bender (29.)
  • 1:1 Origi (44.)
  • 2:1 Alario (61.)
  • 2:2 Blaszczykowski (69.)

Strafen:

  • gelbe Karte Kohr (3 )
  • gelbe Karte L. Bender (1 )
  • gelbe Karte Uduokhai (1 )
  • gelbe Karte Arnold (1 )

Zuschauer:

  • 29104

Schiedsrichter:

  • Patrick Ittrich (Hamburg)

Stand: Sonntag, 15.10.2017, 17:22 Uhr

Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Wappen VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg

Tore 2 2
Schüsse aufs Tor 8 4
Ecken 11 2
Abseits 2 2
gewonnene Zweikämpfe 88 82
verlorene Zweikämpfe 82 88
gewonnene Zweikämpfe 51,76 % 48,24 %
Fouls 16 13
Ballkontakte 582 518
Ballbesitz 52,91 % 47,09 %
Laufdistanz 116,35 km 113,9 km
Sprints 222 233
Fehlpässe 55 60
Passquote 85,79 % 80,83 %
Flanken 15 5
Alter im Durchschnitt 23,9 Jahre 25,2 Jahre

red/sid/dpa | Stand: 15.10.2017, 18:06

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bayern München1229
2.FC Schalke 041223
3.RB Leipzig1223
4.Bor. M´gladbach1221
5.Bor. Dortmund1220
 ...  
16.Werder Bremen128
17.SC Freiburg128
18.1. FC Köln122
Darstellung: