VfB verpasst Befreiungsschlag

FC Augsburg - VfB Stuttgart 2:1

VfB verpasst Befreiungsschlag

Der VfB Stuttgart hat die Patzer der Konkurrenz ungenutzt gelassen und einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt verpasst. Trotz guter Leistung unterlag das Team von Trainer Huub Stevens beim FC Augsburg mit 1:2 (1:1) und bleibt damit Tabellen-Vorletzter.

Vor 30.660 Zuschauern brachte Tobias Werner den FCA mit seinem siebten Saisontor in der siebten Minute in Führung. Doch VfB-Torjäger Daniel Ginczek glich eine Viertelstunde später aus (22.). Erst 17 Minuten vor Spielende gelang Raul Bobadilla in einem heißen schwäbischen Derby der Siegtreffer für die Augsburger.

Stuttgart brauchte nach passivem Beginn ohne Zugriff im Mittelfeld 20 Minuten, um im Spiel anzukommen. Doch da stand es nach einer kuriosen Szene schon 1:0 für die zunächst engagierteren Gastgeber. VfB-Keeper Sven Ulreich klärte weit vor dem Tor einen langen Ball vor Bobadilla mit dem Kopf direkt vor die Füße von Alexander Esswein. Dessen direktes Zuspiel über den verdutzten Ulreich hinweg beförderte Werner per Direktabnahme von der Strafraumgrenze ins leere Gehäuse. Doch Augsburg leistete sich danach einige Schludrigkeiten und baute den VfB so auf.

Stuttgart erst nach 20 Minuten im Spiel

Der starke Filip Kostic scheiterte bei einem Konter zunächst noch am aufmerksamen FCA-Torhüter Marwin Hitz (21.). Sekunden später kam der Ball nach einem schnell ausgeführten Freistoß von Alexandru Maxim aber erneut zum schnellen Kostic auf links. Dessen Hereingabe vollstreckte Ginczek gegen die aufgerückte Augsburger Abwehr am langen Pfosten problemlos.

Augsburg agierte in der Folge verunsichert und überhastet. Stuttgart witterte seine Chance und drehte auf. Nach einer Ecke von Kostic scheiterte Georg Niedermeier per Kopf an Hitz (30.). Und auch gegen Ginczek (39.) und Geoffroy Serey Die (43.) war Hitz zur Stelle.

VfB lässt Chancen ungenutzt

Der VfB begann die zweite Hälfte, wie er die erste beendet hatte: Schon in der ersten Minute nach Wiederanpfiff scheiterten nacheinander Maxim und Gentner vor dem Tor von Hitz. In einer zunehmend hektischen Begegnung ließen es bald beide Mannschaften an Passgenauigkeit und Zielstrebigkeit vor dem Tor fehlen. Eine der wenigen gefährlichen Situationen nutzte Bobadilla zum glücklichen Siegtreffer der Platzherren.

Gentner: Das Spiel mussten wir nicht verlieren

"Wir hatten heute die Möglichkeit - nach den Ergebnissen vom Nachmittag - einen Riesenschritt zu machen. Das haben wir leider verpasst", bilanzierte VfB-Kapitän Christian Gentner. "Dieses Spiel mussten wir nicht verlieren, denn wir hatten die besseren Möglichkeiten." Mit einer ähnlichen Leistung hat Stuttgart allerdings gute Chancen, am kommenden Spieltag gegen den direkten Abstiegskonkurrenten SC Freiburg einen Dreier einzufahren.

Der FC Augsburg darf dagegen weiter vom internationalen Geschäft träumen. "Wir stehen nicht zu Unrecht da oben und werden alles dafür tun, um diesen Platz zu behaupten", kündigte Torschütze Werner selbstbewusst an. Den nächsten Schritt dazu können die Schwaben beim Hamburger SV tun.

Fußball · Bundesliga · 29. Spieltag 2014/2015

Samstag, 18.04.2015 | 18.30 Uhr

Wappen FC Augsburg

FC Augsburg

Hitz – Verhaegh, J.-H. Hong, Klavan, Baba – D. Baier, Feulner – Esswein (85. Mölders), Höjbjerg (60. Hal. Altintop), To. Werner – Bobadilla (89. Kohr)

2
Wappen VfB Stuttgart

VfB Stuttgart

Ulreich – Schwaab (76. Ti. Werner), Rüdiger, Niedermeier, Hlousek – Gentner, Serey Die (83. Ibisevic) – F. Klein, Maxim, Kostic – Ginczek

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 To. Werner (7.)
  • 1:1 Ginczek (22.)
  • 2:1 Bobadilla (73.)

Strafen:

  • gelbe Karte Baba (4 )
  • gelbe Karte Feulner (7 )
  • gelbe Karte Schwaab (1 )
  • gelbe Karte Hlousek (4 )
  • gelbe Karte Serey Die (5 )
  • gelbe Karte Maxim (3 )

Zuschauer:

  • 30660

Schiedsrichter:

  • Thorsten Kinhöfer (Herne)
Wappen FC Augsburg

FC Augsburg

Wappen VfB Stuttgart

VfB Stuttgart

Tore 2 1
Schüsse aufs Tor 4 7
Ecken 2 6
Abseits 6 1
gewonnene Zweikämpfe 87 87
verlorene Zweikämpfe 87 87
gewonnene Zweikämpfe 50 % 50 %
Fouls 20 16
Ballkontakte 649 505
Ballbesitz 56,24 % 43,76 %
Laufdistanz 115,45 km 117,12 km
Sprints 202 210
Fehlpässe 94 91
Passquote 79,52 % 71,29 %
Flanken 4 10
Alter im Durchschnitt 27,5 Jahre 26,2 Jahre

red/dpa/sid | Stand: 18.04.2015, 20:20

Bundesliga | Tabelle

Rang Team S P
1. RB Leipzig 13 33
2. Bayern München 13 30
3. Hertha BSC 13 27
4. 1899 Hoffenheim 13 25
5. Bor. Dortmund 13 24
  ...    
16. SV Darmstadt 98 12 8
17. FC Ingolstadt 04 13 6
18. Hamburger SV 12 4
Darstellung: