Ingolstadt klaut Leverkusen die Punkte

Die Ingolstädter bejubeln das Tor von Alfredo Morales (l.)

Bayer Leverkusen - FC Ingolstadt 1:2 (0:1)

Ingolstadt klaut Leverkusen die Punkte

Nächster Paukenschlag des FC Ingolstadt: Der wiedererstarkt FCI überraschte Bayer Leverkusen mit einer engagierten Leistung und feierte den zweiten Auswärtssieg in der Bundesliga. Nach einem enttäuschenden Auftritt musste sich das Team von Trainer Roger Schmidt am Sonntagabend mit 1:2 (0:1) hingegen geschlagen geben.

Alfredo Morales (26. Minute) und Almog Cohen (74.) sicherten dem Bundesliga-Abstiegskandidaten den dritten Sieg im fünften Spiel unter dem neuen Coach Maik Walpurgis. Für Leverkusen traf einzig Admir Mehmedi (63.), wodurch Bayer nach der bereits siebten Liga-Pleite auf Rang neun abrutschte. Die Oberbayern verbesserten sich auf Relegationsplatz 16.

"Ingolstadt hatte eine absolute Topform, wir nicht. Wir waren mental und physisch nicht auf der Höhe. Jetzt müssen wir sehen, dass wir uns schnell sammeln und regenerieren, um dann am Mittwoch in Köln noch etwas zu holen", sagte Bayer-Trainer Roger Schmidt. Sein gegenüber Maik Walpurgis war richtg happy: "Ich denke, dass aufgrund der Torchancen und der Spielanteile der Sieg in Ordnung geht."

Pfeifkonzert der eigenen Fans

Die erste Halbzeit war aus Leverkusener Sicht eine einzige Enttäuschung. Nach fünf personellen Umstellungen gegenüber dem Sieg auf Schalke brachte die Werkself kaum etwas zustande, spielte leidenschaftslos und ohne Tempo. Die Zuschauer quittierten das mehrfach mit Pfiffen. Auch einzelne "Roger-raus"-Rufe gegen den eigenen Trainer waren zu hören.

Anders die Ingolstädter, die von Beginn an Präenz zeigten und sich mit viel mehr Engagement ans Werk machten. "Wir waren nicht da, die waren zu 100 Prozent da. Es war ein brutal schlechtes Spiel von uns", sagte Bayer-Verteidiger Jonathan Tah völlig enttäuscht über die eigene Leistung.

Lohn für die Ingolstädter Bemühungen war die Führung durch Morales, der eine punktgenaue Hereingabe von Suttner per Kopf verwertete.

Gelb-Rot für Aranguiz

Vier Minuten nach Wiederanpfiff verabschiedete sich der erste schon wieder. Ein Check von Aranguiz gegen Jung brachte dem Chilenen die zweite Gelbe Karte ein. In Unterzahl und dank des eingewehselten Nationalspielers Brandt kam Leverkusen nach der Pause besser in Fahrt.

So fiel gar nicht mal unerwartet der Ausgleichstreffer von Mehmedi, der im Rückraum von einem prima Brandt-Zuspiel profitierte. Doch die Hoffnungen der Gastgeber zumindest auf ein Remis währten nicht mal eine Viertelstunde, ehe Cohen einen feinen Angriff über die rechte Seite mit dem verdienten Siegtreffer belohnte.

Am Mittwoch (20 Uhr) muss Bayer nun im rheinischen Derby beim 1. FC Köln antreten - eine gute Gelegenheit, um die deprimierten Fans wieder zu versöhnen. Der FC Ingolstadt empfängt den SC Freiburg.

Fußball · Bundesliga · 15. Spieltag 2016/2017

Sonntag, 18.12.2016 | 17.30 Uhr

Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Leno – Jedvaj (82. Havertz), Tah, Dragovic, da Costa (46. Wendell) – Baumgartlinger (46. Brandt), Aranguiz – Calhanoglu, Kampl – Chicharito, Mehmedi

1
Wappen FC Ingolstadt 04

FC Ingolstadt 04

Hansen – Matip, Roger, Tisserand – Hadergjonaj, Morales, Cohen, Suttner – Groß (75. Kittel), A. Jung (90. Levels) – Lezcano (75. Hinterseer)

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Morales (26.)
  • 1:1 Mehmedi (63.)
  • 1:2 Cohen (73.)

Strafen:

  • gelbe Karte Jedvaj (1 )
  • gelbrote Karte Aranguiz (49./Wiederholtes Foulspiel)
  • gelbe Karte Tisserand (4 )
  • gelbe Karte Matip (2 )

Zuschauer:

  • 25075

Schiedsrichter:

  • Frank Willenborg (Osnabrück)

Stand: Sonntag, 18.12.2016, 19:32 Uhr

Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Wappen FC Ingolstadt 04

FC Ingolstadt 04

Tore 1 2
Schüsse aufs Tor 3 7
Ecken 1 4
Abseits 6 4
gewonnene Zweikämpfe 110 113
verlorene Zweikämpfe 113 110
gewonnene Zweikämpfe 49,33 % 50,67 %
Fouls 16 15
Ballkontakte 718 564
Ballbesitz 56,01 % 43,99 %
Laufdistanz 108,42 km 115,53 km
Sprints 188 205
Fehlpässe 148 116
Passquote 70,87 % 64,2 %
Flanken 10 14
Alter im Durchschnitt 24,1 Jahre 26,9 Jahre

red/sid/dpa | Stand: 18.12.2016, 19:20

Mehr zu den Vereinen

Darstellung: