Frank Kramer wird neuer Trainer in Fürth

Frank Kramer

Vertrag bis 2015

Frank Kramer wird neuer Trainer in Fürth

Frank Kramer wird neuer Cheftrainer beim Fußball-Bundesligisten SpVgg Greuther Fürth. Der 40-Jährige wechselt sofort von der der TSG 1899 Hoffenheim zum Tabellenletzten.

Der bisherige U23-Coach von 1899 Hoffenheim tritt die Nachfolge von Mike Büskens an, der vor etwa drei Wochen entlassen worden war. Interimstrainer Ludwig Preis, der die Mannschaft in den zurückliegenden drei Spielen betreut hatte, wird Kramer bis Saisonende als Co-Trainer zur Seite stehen. Kramer erhält beim designierten Absteiger einen Vertrag bis Juni 2015.

Zweite Chance für einen alten Bekannten

Kramer selbst bezeichnete Fürth als "eine große Chance, mich als Profi-Trainer zu beweisen". Er will beim Kleeblatt auf den Nachwuchs setzen. "Unser gemeinsamer Weg ist es, mit jungen und talentierten Spielern zu arbeiten", so der neue Coach in einer Pressemitteilung der Spielvereinigung. Es sei momentan sicherlich keine leichte Situation, "aber wir werden Tag und Nacht arbeiten, um das Beste daraus zu machen".

Kramer war von 2003 bis 2005 bereits Spieler bei der zweiten Mannschaft der Fürther und ab 2004 bis 2011 Trainer der U23 und U19 des Kleeblatts. Anschließend ging er nach Hoffenheim. Nach der Entlassung von Markus Babbel hatte der 40-Jährige bei der TSG zwei Bundesligaspiele als Interimscoach betreut. Hoffenheims Manager Andreas Müller betonte, dass man gerne weiterhin mit Kramer zusammengearbeitet hätte. "Nach reiflicher Überlegung sind wir aber zu dem Schluss gekommen, dass wir ihm diese Möglichkeit nicht verwehren wollen".

Kramer soll ein Team für die Zukunft aufbauen

Fürth steht nach der Niederlage im Kellerduell gegen 1899 Hoffenheim (0:3) ohne Heimsieg und mit gerade einmal 14 Punkten aus 25 Spielen weit abgeschlagen am Tabellenende und hat praktisch keine Hoffnung mehr auf den Ligaerhalt. Fürths Präsident Helmut Hack: "Auch wenn es uns nach der Niederlage am Wochenende sehr schwer fällt, müssen wir jetzt nach vorne schauen. Mit Frank holen wir einen Trainer, von dem wir restlos überzeugt sind. Er wird unseren Neuanfang vorantreiben, so dass wir zuversichtlich nach vorne schauen können."

sid/dpa | Stand: 11.03.2013, 15:16