Berlin siegt im Verfolgerduell

Vedad Ibisevic jubelt mit seinen Teamkollegen über das 1:0.

Hertha BSC - Eintracht Frankfurt 2:0 (0:0)

Berlin siegt im Verfolgerduell

Vedad Ibisevic hat nach seinem Tor beim 1:1 gegen Bayern München gleich ein noch wichtigeres folgen lassen: Der Bosnier war der Wegbereiter beim 2:0 von Hertha BSC gegen Eintracht Frankfurt.

Während die Hessen nach der dritten Niederlage in Serie den Anschluss zumindest an die Champions-League-Plätze zunächst einmal verloren haben, ist die Hertha wieder voll im Geschäft. "In der ersten Halbzeit hat Frankfurt einen Matchball gehabt für dieses Spiel. Wenn die den machen, wäre es schwierig geworden", sagte Hertha-Trainer Pal Dardai mit Blick auf Frankfurts beste Chance durch Ante Rebic. "Wir haben unsere erste Torchance gleich gemacht, darum ist unser Sieg verdient", meinte der Hertha-Coach." Eintracht-Trainer Niko Kovac urteilte: "Es war eigentlich ein typisches 0:0, wir hatten in der ersten Halbzeit alles im Griff. Aber wir machen das 1:0 nicht. Der einzige Fehler, den wir gemacht haben, wurde bestraft. Aber das Tor war abseits."

Großchance für Rebic

In einer an Höhepunkten ausgesprochen armen ersten Halbzeit hätten die Gäste der Partie aber einen anderen Dreh geben können. Rebic hatte nach einer knappen halben Stunde die Riesenchance zur Führung, scheiterte aber aus kurzer Distanz am großartig reagierenden Rune Jarstein.

Die Hertha brannte zunächst auch alles andere als ein Offensivfeuerwerk ab, stand aber sehr kompakt und versuchte immer wieder, Nadelstiche zu setzen. Einen davon nutzte dann Ibisevic in der 52. Minute - allerdings gab es Zweifel an der Korrektheit des Treffers.

Kalou doppelt im Abseits

Beim präzisen Steilpass von Niklas Stark auf Salomon Kalou stand der Ivorer hauchdünn im Abseits. Bastian Oczipka spitzelte die Kugel dann zu Ibisevic, bei dessen Torschuss Eintracht-Torhüter Lukas Hradecky über Kalou springen musste - der damit aus einer Abseitsstellung erneut ins Spiel eingriff.

Keine Zweifel gab es dann am 2:0 durch den schönen Kopfball von Vladimir Darida in der 83. Minute, den Maximilian Mittelstädt mit einer perfekten Flanke von rechts vorgelegt hatte.

Rot für Seferovic

In der 78. Minute dezimierte sich die Eintracht dann auch noch selbst: Haris Seferovic schlug nach einem leichten Zupfer seinen Gegenspieler Stark ins Gesicht - auf einen Funkspruch seines Assistenten zog Schiedsrichter Sascha Stegemann korrekterweise dafür die Rote Karte.

Frankfurt muss nun am nächsten Sonntag (05.03.17) im Heimspiel gegen den SC Freiburg schauen, dass die Talfahrt gestoppt wird. Berlin kann am gleichen Tag in Hamburg den Sieg gegen die Eintracht vergolden.

Fußball · Bundesliga · 22. Spieltag 2016/2017

Samstag, 25.02.2017 | 18.30 Uhr

Wappen Hertha BSC

Hertha BSC

Jarstein – Pekarik, Langkamp (87. Lustenberger), Brooks, Plattenhardt – Skjelbred, N. Stark – Haraguchi, Darida (89. Duda), Kalou (81. Mittelstädt) – Ibisevic

2
Wappen Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt

Hradecky – M. Hector, Hasebe, Varela (69. D. Blum) – Oczipka, Besuschkow (64. Tarashaj), Gacinovic, Chandler – Tawatha, Rebic – Seferovic

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Ibisevic (52.)
  • 2:0 Darida (83.)

Strafen:

  • gelbe Karte Brooks (3 )
  • rote Karte Seferovic (78./Tätlichkeit)
  • gelbe Karte Haraguchi (3 )
  • gelbe Karte Gacinovic (6 )
  • gelbe Karte M. Hector (4 )

Zuschauer:

  • 43.323

Schiedsrichter:

  • Sascha Stegemann (Niederkassel)

Stand: Samstag, 25.02.2017, 20:20 Uhr

Wappen Hertha BSC

Hertha BSC

Wappen Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt

Tore 2 0
Schüsse aufs Tor 4 2
Ecken 3 6
Abseits 4 2
gewonnene Zweikämpfe 81 80
verlorene Zweikämpfe 80 81
gewonnene Zweikämpfe 50,31 % 49,69 %
Fouls 11 16
Ballkontakte 656 510
Ballbesitz 56,26 % 43,74 %
Laufdistanz 108,13 km 108 km
Sprints 186 218
Fehlpässe 101 98
Passquote 79,39 % 72,63 %
Flanken 6 6
Alter im Durchschnitt 27,1 Jahre 25,2 Jahre

red/dpa/sid | Stand: 25.02.2017, 20:18

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bayern München1535
2.RB Leipzig1527
3.FC Schalke 041526
4.Bor. M´gladbach1525
5.Bayer Leverkusen1524
 ...  
16.SC Freiburg1515
17.Werder Bremen1514
18.1. FC Köln153
Darstellung: