Abstiegskrimi vor dem Höhepunkt

Bremen noch nicht gerettet, Fortuna im freien Fall, Augsburg und Hoffenheim wieder mit Chancen - die Bundesliga wird zum Krimi.

Bruno Labbadia

Schalke 04 - VfB Stuttgart

Samstag, 15.30 Uhr: Die Frage: Ist der VfB gedanktlich schon beim Pokal-Finale? Dewr Spagat ist traditionell schwierig, wenn in der Bundesliga weder nach oben nach unten noch etwas geht. Einerseits soll Stuttgart die Spannung vor dem Pokal-Finale gegen die Bayern am 1. Juni hochhalten, andererseits will sich natürlich niemand durch übertriebenen Einsatz eine Verletzung zuziehen. Zuletzt gegen Fürth blamierte sich der VfB mit einer 0:2-Heimniederlage, diesen Schlendrian muss Bruno Labbadia seinem Team schnellstens austreiben.

Schalke 04 - VfB Stuttgart

Samstag, 15.30 Uhr: Die Frage: Ist der VfB gedanktlich schon beim Pokal-Finale? Dewr Spagat ist traditionell schwierig, wenn in der Bundesliga weder nach oben nach unten noch etwas geht. Einerseits soll Stuttgart die Spannung vor dem Pokal-Finale gegen die Bayern am 1. Juni hochhalten, andererseits will sich natürlich niemand durch übertriebenen Einsatz eine Verletzung zuziehen. Zuletzt gegen Fürth blamierte sich der VfB mit einer 0:2-Heimniederlage, diesen Schlendrian muss Bruno Labbadia seinem Team schnellstens austreiben.

Schalke 04 - VfB Stuttgart

Die Statistik: Die Königsblauen feierten in den 15 Bundesliga-Spielen unter Jens Keller bereits acht Siege (drei Remis, vier Niederlagen) – in der kompletten Hinrunde wurde unter Huub Stevens nur sieben Mal gewonnen. In der Rückrundentabelle belegt S04 einen guten 3. Platz – nur die Bayern und Dortmund holten 2013 mehr Punkte. Ob Keller das allerdings noch hilft, um die für die als seine Nachfolger gehandelten Stefan Effenberg oder Rafael Benitez abzuwehren, ist die große Frage.
sportschau.de-Tipp: 3:1

1. FSV Mainz 05 - Borussia Mönchengladbach

Samstag, 15.30 Uhr: Die Frage: Reißt Gladbach auch mal auswärts was? Das ist schon ziemlich peinlich für einen Klub, der nach Europa will: Die Borussen haben auswärts eine schlechtere Bilanz als Tabellenschlusslicht Greuther Fürth, holten nur drei Siege (Fürth vier) und 15 Punkte (Fürth 17). Falls es mit dem Einzug nach Europa in dieser Saison nicht klappt - und danach sieht es aus - ist ziemlich eindeutig, woran es gelegen hat.

1. FSV Mainz 05 - Borussia Mönchengladbach

Die Statistik: Sowohl Lucien Favre als auch Thomas Tuchel mögen offenbar keine Flanken. Beide Mannschaften gehören zu den Teams, die die wenigsten Flanken schlagen (Borussia 257, Mainz 261), aber die meisten zulassen (Mainz 421, Gladbach 530 – ligaweit die meisten). In der Mitte stabil mit kurzen Abständen in den Ketten zu stehen, ist beiden Trainer in der Defensive wichtiger, vorne wird lieber durch die Mitte kombiniert.
sportschau.de-Tipp: 2:1

Bayer Leverkusen - Hannover 96

Samstag, 15.30 Uhr: Die Frage: Lässt sich Kießling wieder einen Elfer klauen? Was war das für eine bizarre Szene. Da führt Stefan Kießling ein superspannendes Duell mit Dortmunds Robert Lewandowski um die Torjäger-Kanone, es steht 23:23. Und dann schnappt sich beim 2:0 in Nürnberg plötzlich Sidney Sam den Elfmeter, schiebt Kießling weg - und setzt den Ball auch noch an den Pfosten. Mehr Ego geht eigentlich nicht, aber auch erstaunlich, dass sich Kießling und die anderen Kollegen so eine Nummer bieten lassen.

Bayer Leverkusen - Hannover 96

Die Statistik: Mirko Slomka hat in seinem ersten Duell als Bundesliga-Trainer gegen Bayer einst ein spektakuläres 7:4 eingefahren (mit Schalke). In Leverkusen hatte der Coach dagegen noch nie Grund zum Jubeln: All seine fünf Gastspiele gingen verloren, die Tordifferenz von 1:10 ist ebenfalls ziemlich ausbaufähig.
sportschau.de-Tipp: 2:0

Fortuna Düsseldorf - 1. FC Nürnberg

Samstag, 15.30 Uhr: Die Frage: Kriegt Fortuna noch den Fallschirm auf? Was für ein Absturz. Düsseldorf hatte schon elf Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz, es sah so aus, als hätte Manager Wolf Werner frühzeitig Planungssicherheit, um mal wieder ausgiebig auf Shoppingtour zu gehen. Jetzt ist die Lage nach dem zehnten sieglosen Spiel in Serie so prekär, dass Werner bereits ein Endspiel ausruft: "Wenn wir Nürnberg nicht schlagen, können wir das Kapitel Bundesliga zuklappen." Ob das nicht etwas viel des Drucks ist?

Fortuna Düsseldorf - 1. FC Nürnberg

Die Statistik: Wenn man wie Nürnberg einer von zwei Rekordabsteigern ist (siebenmal, wie Bielefeld), kennt man sich aus im Abstiegskampf. Jetzt sind die Franken aber vorzeitig gerettet – und trotzdem eventuell wieder Protagonist Nummer 1 in der Abstiegsfrage: Nürnberg spielt erst in Düsseldorf, dann am letzten Spieltag gegen Bremen. Der Club kann also das Zünglein an der Waage sein.
sportschau.de-Tipp: 0:0

Greuther Fürth - SC Freiburg

Samstag, 15.30 Uhr: Die Frage: Klappts's doch noch mit dem ersten Heimsieg? Es wäre ein Rekord für die Ewigkeit - aber auf den würden sie in Fürth liebend gern verzichten. Eine komplette Saison ohne Heimsieg, das hat selbst die Mutter als Gurkentruppen, Tasmania Berlin, nicht hinbekommen. Eine Chance haben die Greuther noch, sonst machen sie sich zum Gespött von 50 Jahren Bundesliga-Geschichte.

Greuther Fürth - SC Freiburg

Die Statistik: Am letzten Spieltag im Breisgau kann es noch zu einem echten Endspiel um die Champions-League-Qualifikation kommen. Derzeit liegt Freiburg vier Punkte hinter Schalke. Am letzten Spieltag ist Schalke im Breisgau zu Gast. Am 33. Spieltag muss der SC nur mehr Punkte holen als die Königsblauen, dann wäre - wenn sich nicht noch die Frankfurter vorbeischieben - das Wunder möglich.
sportschau.de-Tipp: 1:2

Bayern München - FC Augsburg

Samstag, 15.30 Uhr: Die Frage: Peilt Bayern noch die 100 an? Rekorde haben die Bayern in dieser Saison ohne Ende aufgestellt, jetzt winkt zum Saisonfinale noch eine schöne Marke: Die 100 Tore sind theoretisch noch möglich. Dazu müsste das Team von Jupp Heynckes allerdings in den letzten beiden Spielen neunmal treffen - ob die Augsburger und danach die Gladbacher das zu verhindern wissen?

Bayern München - FC Augsburg

Die Statistik: Der FC Augsburg war schon sechsmal in der Fröttmanninger Arena zu Gast, hat 4 Siege eingefahren! Damit ist der FCA das Gästeteam, das in diesem Stadion am häufigsten gewonnen hat! Kleiner Schönheitsfehler: All diese Siege gelangen bei 1860 München, das einzige Gastspiel beim FC Bayern ging letzte Saison mit 1:2 verloren, wobei Mario Gomez schon nach 23 Sekunden traf.
sportschau.de-Tipp: 2:0

TSG 1899 Hoffenheim - Hamburger SV

Samstag, 15.30 Uhr: Die Frage: Krönt van der Vaart sein Jubiläum? Rafael van der Vaart steht in Hoffenheim vor seinem 100. Bundesliga-Spiel. Bisher kam er für den HSV auf starke 34 Tore und 32 Assists, damit sammelte er in der Bundesliga im Schnitt alle 126 Minuten einen Scorer-Punkt. Zuletzt gegen Wolfsburg war van der Vaart an sieben der 15 HSV-Torschüsse direkt beteiligt und bereitete das 1:0 vor, mit insgesamt zehn Torvorlagen hat er damit auch seinen Saisonrekord von 07/08 eingestellt.

TSG 1899 Hoffenheim - Hamburger SV

Die Statistik: Markus Gisdol hat von seinen fünf Spielen als Hoffenheimer Trainer nur eins verloren (0:5 in Leverkusen), holte aber zwei Siege und zwei Remis. Damit punktete Gisdol bereits genauso oft wie sein Vorgänger Marco Kurz, der dafür aber doppelt so viele Spiele brauchte. Wenn Gisdol so weitermacht, ist das Wunder Klassererhalt, zumindest über die Relegation, durchaus noch möglich.
sportschau.de-Tipp: 1:1

VfL Wolfsburg - Borussia Dortmund

Samstag, 15.30 Uhr: Die Frage: Beendet Lewandowski seine Mini-Flaute? Robert Lewandowski hatte in zwölf Bundesliga-Spielen in Folge getroffen – in der Bundesliga-Historie legte nur Gerd Müller eine noch längere Torserie hin. An den letzten beiden Spieltagen ging der Pole nun leer aus, zuletzt gegen die Bayern scheiterte er erstmals im BVB-Trikot mit einem Elfmeter.

VfL Wolfsburg - Borussia Dortmund

Die Statistik: Es steht fest, dass der VfL nun zum vierten Mal in Serie Europa verpasst. Der Grund ist klar: Die Heimschwäche kostete eine bessere Platzierung. Die Wölfe haben nur drei ihrer 16 Heimspiele gewonnen, auswärts gab es dagegen sieben Siege. Bereits jetzt steht fest, dass Wolfsburg 12/13  so heimschwach wie noch nie zuvor ist– zuvor holten die Wölfe immer mindestens 21 Heimpunkte pro Saison, aktuell sind es mickrige 16.
sportschau.de-Tipp: 2:2

Werder Bremen - Eintracht Frankfurt

Samstag, 15.30 Uhr: Die Frage: Darf Eichin auch mal jubeln? Bei der Bremer Krisen-Saison wird natürlich laufend über Thomas Schaaf diskutiert, auch der schwache Torhüter Sebastian Mielitz und die Wackel-Abwehr vor ihm sind immer wieder Thema. Rein zeitlich betrachtet, hat sich allerdings auch der neue Manager nicht gerade als Glücksbringer betätigt: Seit Thomas Eichin an der Weser wirkt, gab es keinen Dreier mehr.

Werder Bremen - Eintracht Frankfurt

Die Statistik: Werder ist nun schon seit elf Spielen sieglos – nur in der Saison 95/96 unter Aad de Mos gab es schon einmal einen so langen Negativlauf (damals sogar zwölf Spiele). Vor wenigen Wochen kriselte Frankfurt, wäre der optimale Aufbaugegner gewesen. Doch das ist Geschichte, der Aufsteiger ist wieder in der Spur, holte aus den letzten drei Partien sieben der neun möglichen Punkte.
sportschau.de-Tipp: 1:1