Leipzig besiegt Leverkusen und erobert die Spitze

Leipzigs Emils Forsberg

Bayer 04 Leverkusen - RB Leipzig 2:3 (2:1)

Leipzig besiegt Leverkusen und erobert die Spitze

Von Dirk Burkhardt

Mit einem 3:2 (1:2) bei Bayer 04 Leverkusen bleibt Bundesliga-Aufsteiger RB Leipzig ungeschlagen und übernimmt die Tabellenführung von Bayern München.

Dabei legten die Teams am Freitag (18.11.2016) in der Leverkusener Arena einen Turbostart hin. Nach etwas mehr als 60 Sekunden traf Kevin Kampl zum 1:0 für die Gastgeber (2.). Nur wenig später lenkte Julian Baumgartlinger eine Leipziger Ecke zum 1:1 ins eigene Tor (4.). Julian Brandt gelang nach einem Ballgewinn und langem Pass von Hakan Calhanoglu aus spitzem Winkel das 2:1 (45.+2).

In Halbzeit zwei ließ dann Nationaltorwart Bernd Leno einen haltbaren Schuss von Leipzigs Emil Forsberg zum 2:2 passieren (67.). Zuvor hatte Calhanoglu einen Fouelfmeter für die Gastgeber verschossen (54.). Für die Entscheidung sorgte Willi Orban nach einer Forsberg-Flanke per Kopf (81.). "Beim 2:2 sehe ich nicht gut aus", gab Leno zu und meinte: "In Halbzeit zwei sind uns ein bisschen die Kräfte ausgegangen. Das haben die Leipziger genutzt."

Schmidt sieht zu viele Fehler

Auch Brandt war frustriert: "Wir fressen in Halbzeit zwei zwei Tore, die nicht sein müssen. Das war ein sehr ärgerliches Spiel für uns." Bayer-Trainer Roger Schmidt meinte: "Wir haben in einem Spiel auf Augenhöhe zu viele Fehler gemacht, die Leipzig ausgenutzt hat."

Ganz anders die Laune natürlich bei Leipzig. "Von der Mentalität her haben wir in der zweiten Halbzeit großartig dagegen gehalten", lobte RB-Trainer Ralph Hasenhüttl. "Wir haben das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben", freute sich Willi Orban.

Hohe Intensität, wenige Chancen

Die auf aggressives Nach-Vorne-Verteidigen ausgerichteten Kontrahenten schenkten sich über die gesamte Spielzeit nichts. Schon zur Pause gab es über 100 Zweikämpfe, ohne dass die Begegnung zu hart gewesen wäre. Am Ende waren es 227 Zweikämpfe. Allerdings führte der Spielstil auch zu wenigen Tormöglichkeiten. So gab Leipzig im ersten Durchgang nicht einen Schuss auf das Leverkusener Tor ab.

Daran änderte sich auch in Halbzeit zwei zunächst wenig. Zu selten kamen vor allem die Leipziger dazu, ihr Spiel in die Tiefe nach Ballgewinn aufzuzuiehen. Leverkusen hatte dagegen die Vorentscheidung auf dem Fuß, als Schiedsrichter Felix Brych nach einem Kontakt zwischen Brandt und Leipzigs Stefan Ilskaner im Strafraum auf Elfmeter entschied. Doch RB-Schlussmann Peter Gulacsi parierte den schwachen Versuch von Calhanoglu, der damit als zehnter der letzten 18 Leverkusener Elfmeterschützen versagte.

Leno greift daneben

Danach waren die Gäste aber hartnäckiger und letztlich Richtung Tor auch konsequenter. Forsberg gelang mit einem haltbaren Schuss aus knapp 25 Metern und seinem fünften Saisontor das 2:2. In der Schlussphase markierte Orban das 3:2. Danach verteidigte die Mannschaft von Trainer Ralph Hasenhüttl stark den Vorsprung und holte den sechsten Sieg in Folge.

Während Leverkusens Zwischenhoch nach zuletzt zwei Bundesliga-Siegen wieder beendet ist, thront Leipzig mit 27 Punkten auf Platz eins.

RB Leipzig muss am 12. Spieltag wieder freitags und auswärts ran, wenn es zum Aufsteigerduell zum SC Freiburg geht. Für Leverkusen geht es in einer englischen Woche erst am Dienstag in der Champions League zu ZSKA Moskau und dann am Samstag in der Bundesliga zu Rekordmeister Bayern München.

Fußball · Bundesliga · 11. Spieltag 2016/2017

Freitag, 18.11.2016 | 20.30 Uhr

Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Leno – Henrichs, Tah, Toprak, Wendell – Baumgartlinger (82. Havertz), Aranguiz – Brandt, Kampl – Calhanoglu (63. K. Volland) – Mehmedi (74. Chicharito)

2
Wappen RB Leipzig

RB Leipzig

Gulacsi – Ilsanker, Orban, Compper (30. Schmitz), Halstenberg – Demme, Keïta – Sabitzer, Forsberg (90. Do. Kaiser) – Y. Poulsen (64. Burke), Ti. Werner

3

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Kampl (2.)
  • 1:1 Baumgartlinger (4./Eigentor)
  • 2:1 Brandt (45.+2)
  • 2:2 Forsberg (67.)
  • 2:3 Orban (81.)

Strafen:

  • gelbe Karte Orban (3 )
  • gelbe Karte Ilsanker (2 )
  • gelbe Karte Keïta (2 )
  • gelbe Karte Toprak (3 )

Zuschauer:

  • 27752

Schiedsrichter:

  • Dr. Felix Brych (München)

Vorkommnisse:

  • Gulacsi (Leipzig) hält Foulelfmeter (54.) von Calhanoglu (Leverkusen).

Stand: Freitag, 18.11.2016, 22:26 Uhr

Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Wappen RB Leipzig

RB Leipzig

Tore 2 3
Schüsse aufs Tor 6 4
Ecken 6 9
Abseits 4 3
gewonnene Zweikämpfe 121 106
verlorene Zweikämpfe 106 121
gewonnene Zweikämpfe 53,3 % 46,7 %
Fouls 12 15
Ballkontakte 679 559
Ballbesitz 54,85 % 45,15 %
Laufdistanz 113,64 km 116,56 km
Sprints 232 202
Fehlpässe 122 131
Passquote 72,83 % 59,19 %
Flanken 8 2
Alter im Durchschnitt 24,1 Jahre 24,4 Jahre

Stand: 18.11.2016, 23:20

Darstellung: