Dortmund verstärkt Hamburger Krise

Jubelte auch gegen den HSV: Dortmunds Michy Batshuayi (r.)

Borussia Dortmund - Hamburger SV 2:0

Dortmund verstärkt Hamburger Krise

Der Hamburger SV und Borussia Dortmund lieferten sich eine erste Halbzeit, die man vergessen konnte. Dann schlug Michy Batshuayi den angekündigten Salto und das Spiel wurde minütlich besser.

Lange tat sich Borussia Dortmund schwer im Spiel gegen den Hamburger SV (10.02.2018), das änderte sich erst, als Batshuayi unmittelbar nach Wiederanpfiff traf und damit die Weichen auf Sieg stellte (49.). In der Nachspielzeit sorgte dann Mario Götze für den 2:0-Endstand (90.+2).

Der BVB bleibt damit auch im siebten Bundesligaspiel unter Peter Stöger ungeschlagen und nimmt Kurs auf die Champions League. "Es war sehr emotional für mich. Ich habe mich sehr gefreut, nach so langer Zeit wieder auf dem Platz zu stehen", sagte Marco Reus, der nach ausgestandenem Kreuzbandriss ein starkes Comeback feierte, in der Sportschau.

Der HSV kassierte im dritten Spiel unter Bernd Hollerbach die erste Niederlage und bleibt Vorletzter. "Wir sind sehr mutig aufgetreten. Es war eine Mannschaft auf dem Platz, die gewinnen wollte", sagte Hollerbach in der "ARD".

Hamburg macht es dem BVB schwer

In einer umkämpften Partie tat sich Borussia Dortmund vor heimischem Publikum überraschend schwer gegen den Hamburger SV, der engagiert verteidigte und bei jeder Gelegenheit mutig nach vorne spielte. Weil dem Dortmunder Mittelfeld um den wiedergenesenen Reus nur wenig einfiel, um dieses Bollwerk zu knacken, blieben Torchancen im gesamten ersten Durchgang Mangelware. Die gefährlichste hatte noch Hamburgs Walace. Der hatte in der 14. Minute freie Bahn, weil Dortmunds Keeper Roman Bürki das Tor bei einem Klärungsversuch verlassen hatte, doch Walace verzog um gut zwei Meter.

Im zweiten Durchgang agierte Dortmund zielstrebiger und stellte Hamburg immer dann, wenn es schnell ging, vor Probleme. Aus einer solchen Umschaltsituation resultierte auch die Führung: Über Lukasz Piszczek und Reus landete der Ball auf der rechten Seite bei Christian Pulisic, der den Ball flach in die Mitte spielte, wo sich Batshuayi genau im richtigen Moment löste und ohne Probleme einschob (49.). Um dann den Salto zu zeigen, den er vorab bei einem Treffer versprochen hatte.

Dortmund verpasst die Vorentscheidung

Dieser Treffer tat dem Spiel gut, es wurde unterhaltsamer, wenn auch nur ganz selten hochklassig. Immerhin wurden nun beide Teams im Spiel nach vorne zielstrebiger, die besten Chancen hatte der BVB. Eine Viertelstunde vor Schluss war es Pulisic, der auf Vorarbeit von Schürrle und Mahmoud Dahoud die Vorentscheidung verpasste (75.).

Reus - "Es ist ein geiles Gefühl, wieder dabei zu sein"

Sportschau | 10.02.2018 | 02:19 Min.

So blieb das Spiel bis in die Nachspielzeit hinein spannend, ehe Hamburgs Rick van Drongelen den Ball gegen Götze leichtfertig verlor, und der BVB über Schürrle umschaltete. Dessen Traumpass landete wieder bei Götze, der über Mathenia hinweg per Lupfer traf (90.+2).

Borussia Dortmund empfängt schon am Donnerstag (15.02.2018) in der Europa League Atalanta Bergamo, ehe der BVB-Tross drei Tage später in Gladbach antreten muss. Für den Hamburger SV geht es am nächsten Samstag (17.02.2018) mit einem Heimspiel gegen Bayer 04 Leverkusen weiter.

Fußball · Bundesliga · 22. Spieltag 2017/2018

Samstag, 10.02.2018 | 15.30 Uhr

Wappen Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

Bürki – Piszczek, Akanji, Toprak, Toljan – Weigl – Pulisic (85. Castro), Kagawa (62. Dahoud), Reus (71. M. Götze), Schürrle – Batshuayi

2
Wappen Hamburger SV

Hamburger SV

Mathenia – Mavraj, G. Jung, van Drongelen – Sakai, Ekdal (71. Hahn), Douglas Santos – Hunt (54. Salihovic), Walace – Wood (54. Arp), Kostic

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Batshuayi (49.)
  • 2:0 M. Götze (90.+2)

Strafen:

  • gelbe Karte G. Jung (4 )

Zuschauer:

  • 81.360

Schiedsrichter:

  • Marco Fritz (Korb)

Stand: Samstag, 10.02.2018, 17:27 Uhr

Wappen Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

Wappen Hamburger SV

Hamburger SV

Tore 2 0
Schüsse aufs Tor 3 1
Ecken 2 4
Abseits 2 1
gewonnene Zweikämpfe 138 112
verlorene Zweikämpfe 112 138
gewonnene Zweikämpfe 55,2 % 44,8 %
Fouls 13 12
Ballkontakte 730 592
Ballbesitz 55,22 % 44,78 %
Laufdistanz 116,9 km 124,17 km
Sprints 229 256
Fehlpässe 83 73
Passquote 83,76 % 79,38 %
Flanken 5 10
Alter im Durchschnitt 26 Jahre 25,9 Jahre

red | Stand: 10.02.2018, 17:28

Darstellung: