Schalke verlangt Bayern alles ab

Jubelnde Bayern und entäuschte Schalker

FC Schalke 04 - FC Bayern München 1:3 (1:1)

Schalke verlangt Bayern alles ab

Es war ein Arbeitssieg für den FC Bayern, trotz des am Ende eindeutigen Ergebnisses von 3:1: Doch gegen die Beton-Taktik des FC Schalke 04 tat sich der Tabellenführer der Bundesliga lange schwer.

David Alaba (9.) hatte die Münchner früh in Führung geschossen, doch schon kurze Zeit später nährte U21-Nationalspieler Max Meyer (17.) mit seinem Ausgleich wieder die Hoffnungen der Schalker Fans. Erst in der 69. Minute brachte Javier Martinez (69.) mit einem Kopfballtreffer die Bayern zurück auf die Siegerstraße. Thomas Müller (90.+2) machte dann in der Nachspielzeit alles klar.

Verletzte bei Ausschreitungen vor dem Spiel

Das Topspiel am Samstagabend wurde von schweren Krawallen überschattet. Vor Anpfiff der Begegnung hatten Fans des FC Bayern und des befreundeten VfL Bochum laut Polizei versucht, einen Kassenbereich zu stürmen. Dabei wurden zahlreiche Menschen teilweise erheblich verletzt. Nach dem Terror von Paris waren die Sicherheitsmaßnahmen deutlich verschärft worden, in Stadionnähe parkende Fahrzeuge wurden durchsucht. Zudem gab es eine Schweigeminute.

Schalke-Coach André Breitenreiter hatte sich für das Gastspiel der Bayern etwas ganz besonderes ausgedacht: Mit einer Fünfer-Abwehrkette und zwei defensiven Mittelspielern davor versuchte er den Offensivdrang der Münchner zu stoppen. "Ich weiß nicht, ob eine Fünferkette für den Zuschauer so attraktiv ist, aber unsere Gegner versuchen ja alles", kommentierte Müller die Beton-Taktik der Königsblauen.

Alaba durchkreuzt Breitenreiters Plan

Doch schon nach neun Minuten und Alabas Treffer war Breitenreiters Plan hinfällig. Der Schuss des Österreichers wurde von Leon Goretzka unglücklich und unhaltbar abgefälscht. Die Freude der Bayern währte jedoch keine zehn Minuten. Ein über die U21-Nationalspieler Meyer und Leroy Sané vorgetragener Konter brachte die Gastgeber zurück ins Spiel. Nach schönem Solo des schnellen Sané schloss Meyer mit einem Schuss aus 16 Metern ins lange Eck ab und ließ dabei die Weltmeister Philipp Lahm und Manuel Neuer nicht gut aussehen. "Es war ein unangenehmer Ball, aber ich muss ihn haben", sagte FCB-Keeper Neuer.

Der Ausgleich machte den Schalkern Mut und hinterließ bei den bis dahin dominierenden Bayern Wirkung. Zwar bestimmten die Gäste weiter die Partie, nach vorne gelang der besten Offensive der Liga aber fast nichts mehr. Ein Kopfball von Medhi Benatia (59.) nach einem Freistoß war lange Zeit die noch gefährlichste Aktion. Schalke wiederum ließ gleich mehrere aussichtsreiche Kontermöglichkeiten ungenutzt. Martinez brach schließlich den Bann: Nach Flanke von Arjen Robben war der Spanier per Kopf zur Stelle und ebnete damit den Weg zum 12. Saisonsieg.

Breitenreiter: Taktisch hervorragendes Spiel

"Ein kleiner Fehler genügt einer Mannschaft wie Bayern München, um in Führung zu gehen", sagte S04-Coach Breitenreiter, der trotzdem mit seinem Team zufrieden war: "Wir haben heute ein taktisch hervorragendes Spiel abgeliefert. Die Jungs haben unseren Plan perfekt umgesetzt." Doch nach der neuerlichen Pleite droht sein Team weiter ins Tabellenmittelfeld abzurutschen, zumal am kommenden Spieltag in Leverkusen erneut eine schwere Aufgabe wartet.

"Es war heute schwierig hier zu gewinnen", meinte Bayern-Trainer Pep Guardiola: "Ein großes Kompliment und Gratulation an die Mannschaft. Der Rasen war nicht gut und es ist nicht einfach, eine Fünferkette mit einem vierer Mittelfeld zu attackieren." Am kommenden Spieltag haben die Bayern nun Gelegenheit gegen Hertha BSC ihren Startrekord weiter auszubauen - dann wieder auf dem heimischen Rasen.

Fußball · Bundesliga · 13. Spieltag 2015/2016

Samstag, 21.11.2015 | 18.30 Uhr

Wappen FC Schalke 04

FC Schalke 04

Fährmann – Riether, Matip, Höwedes, Neustädter (75. Di Santo), Aogo – Goretzka, Höjbjerg – Sané, Meyer (87. Reese) – Huntelaar (70. Choupo-Moting)

1
Wappen Bayern München

Bayern München

Neuer – Lahm, Javi Martinez, Benatia (70. Boateng), Alaba (83. Rafinha) – Xabi Alonso – Robben (88. Kimmich), T. Müller, Vidal, Douglas Costa – Lewandowski

3

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Goretzka (9./Eigentor)
  • 1:1 Meyer (17.)
  • 1:2 Javi Martinez (69.)
  • 1:3 T. Müller (90.+2)

Strafen:

  • gelbe Karte Huntelaar (1 )
  • gelbe Karte Höjbjerg (1 )

Zuschauer:

  • 62271

Schiedsrichter:

  • Tobias Stieler (Hamburg)
Wappen FC Schalke 04

FC Schalke 04

Wappen Bayern München

Bayern München

Tore 1 3
Schüsse aufs Tor 1 8
Ecken 4 6
Abseits 1 1
gewonnene Zweikämpfe 89 85
verlorene Zweikämpfe 85 89
gewonnene Zweikämpfe 51,15 % 48,85 %
Fouls 12 10
Ballkontakte 471 984
Ballbesitz 32,37 % 67,63 %
Laufdistanz 118,41 km 115,72 km
Sprints 187 230
Fehlpässe 75 81
Passquote 73,68 % 89,82 %
Flanken 7 12
Alter im Durchschnitt 25,2 Jahre 28 Jahre

red/dpa/sid | Stand: 21.11.2015, 21:24

Bundesliga | Tabelle

Rang Team S P
1. 1. FC Köln 0 0
1. 1. FSV Mainz 05 0 0
1. 1899 Hoffenheim 0 0
1. Bayer Leverkusen 0 0
1. Bayern München 0 0
  ...    
1. SV Darmstadt 98 0 0
1. VfL Wolfsburg 0 0
1. Werder Bremen 0 0
Darstellung: