Nico Rosberg auf der Pole

Nico Rosberg

Quali beim Großen Preis von Spanien

Nico Rosberg auf der Pole

Pole Position für Nico Rosberg beim Grand Prix in Barcelona. Für Sebastian Vettel lief es auch nicht schlecht.

Der Red-Bull-Pilot Vettel musste sich nur den beiden Mercedes-Fahrern Nico Rosberg und Lewis Hamilton geschlagen geben. Für Rosberg war es die zweite Pole Position in Folge und die dritte seiner Karriere. Vizeweltmeister Fernando Alonso (Spanien) musste sich im Ferrari mit dem fünften Platz hinter Lotus-Pilot Kimi Räikkönen (Finnland) zufrieden geben.

"Es ist alles perfekt gelaufen, ich bin sehr glücklich. Die erste Startreihe für das Team, das ist perfekt", sagte Rosberg. Vettel stellte klar: "Wenn man gesehen hat, welche Zeiten die Mercedes aufgeschlagen haben, war das heute das Optimum." Auch der Heppenheimer ist sich für das Rennen sicher: "Das ist kein Zuckerschlecken morgen was die Reifen angeht." Red-Bull-Teamchef Christian Horner gab sich optimistisch: "Für morgen muss man jetzt abwarten, wie die Reifenqualität aussieht. Das Mercedes auf einer Runde schnell ist, wissen wir ja."

Vettel konnte zumindest seinen Dauerrivalen Alonso auf Distanz halten. Der Ferrari-Star zeigte sich realistisch: "Es ist nicht enttäuschend, es ist das, was wir im Moment drauf haben. Auf eine Runde haben wir nicht die Geschwindigkeit wie die anderen - unsere Zeit kommt am Sonntag. Da haben wir gute Chancen, wenn mir eine gute erste Runde gelingt."

Hülkenberg 15.

Vettels Teamkollege Mark Webber (Australien) fuhr die achtbeste Zeit, rückte aber dank einer nachträglichen Strafversetzung für Ferrari-Pilot Felipe Massa (Brasilien) auf den siebten Startplatz vor. Wegen Behinderung wurde Massa vom sechsten auf den neunten Platz zurückgestuft. Für Adrian Sutil (Gräfelfing) im Force-India und Nico Hülkenberg (Emmerich) im Sauber war dagegen schon im Q2 Schluss. Sutil musste sich mit Position 13 begnügen, Hülkenberg fuhr auf den 15. Platz.

dpa; sid; red | Stand: 11.05.2013, 17:52

Formel 1 | Fahrer-WM

Name P
1. Nico Rosberg 61
2. Lewis Hamilton 50
3. Nico Hülkenberg 28
4. Fernando Alonso 26
5. Jenson Button 23
  ...  
12. Kimi Räikkönen 7
13. Jean-Eric Vergne 4
14. Daniil Kwjat 3

Formel 1 | Konstrukteurs-WM

Team P
1. Mercedes 111
2. Force India 44
3. McLaren 43
  ...  
4. Red Bull 35
5. Ferrari 33
6. Williams 30
7. Toro Rosso 7
Darstellung: