Englische Motorsport-Tradition

Grafik des Brands Hatch Circuit

DTM-Rennstrecke Brands Hatch im Porträt

Englische Motorsport-Tradition

19. Mai 2013 | 13.30 Uhr

Der traditionsreiche Kurs von Brands Hatch ist eine richtige Zuschauerstrecke. Mit 1.929 Metern ist die Piste in Südostengland sogar kürzer als der Stadtkurs in Nürnberg (Norisring) und somit die kürzeste im DTM-Kalender. Sehr zur Freude der Fans: Die DTM-Autos werden 98 Mal pro Rennen an ihnen vorbeirasen. Die Strecke ist wie ein Amphitheater in die Landschaft gebettet und so insgesamt sehr gut einsehbar. Die Action auf dem Asphalt lässt sich auf diese Weise perfekt mitverfolgen.

Der vermeintlich harmonische Streckenverlauf ist trügerisch, denn die Kurven sind extrem schnell und erfordern Risikobereitschaft und viel Können. "Brands Hatch ist eine klassische Rennstrecke und durchaus tricky", sagt Audi-Pilot Timo Scheider, "jeder Abschnitt hat seinen eigenen Charakter und die erste Rechtskurve über die Kuppe (Hailwood Hill) in die Senke hinein ist etwas ganz Besonderes."

Auf der Strecke in der Grafschaft Kent gibt es seit 1926 Motorsport, große Rennfahrerpersönlichkeiten wie Stirling Moss, Jim Clark, Barry Sheene, Jack Brabham, Derek Minter, Emerson Fittipaldi, Ayrton Senna und Jenson Button haben hier Erfolge gefeiert.

Timo Glock bei der Streckenvorstellung Play-Icon

Eine Streckenvorstellung der anderen Art | 02:36 min | 18.05.2013 | Sportschau live | Das Erste

RennenBrands Hatch
Name der StreckeBrands Hatch Circuit
Länge1,929 Kilometer
Rundenzahl98
Rundenrekord (Rennen)0:41,896 min., Miguel Molina, Audi (2010)
Sieger 2013Mike Rockenfeller, Audi
Sieger 2012Gary Paffett, Mercedes
Sieger 2011Martin Tomczyk, Audi

Stand: 19.05.2013, 17:41

Darstellung: