Seppelt nach Studien-Ergebnis: "Klares Vertuschungssystem"

Seppelt nach Studien-Ergebnis: "Klares Vertuschungssystem"

Sportschau | 02.09.2017 | 03:13 Min. | Verfügbar bis 09.09.2018 | Das Erste

Eine Studie der Universitäten Harvard und Tübingen ergab, dass wesentlich mehr Sportler der Leichtathletik-Weltmeisterschaft 2011 gedopt waren, als bisher bekannt war. ARD-Doping-Experte Hajo Seppelt hält die Zahlen der Veröffentlichung für realistisch und spricht von einem systematischen Doping, welches durch Korruption in der IAAF unterstützt wurde.

Darstellung: