Bernd Leno steht gegen Australien im Tor

Bernd Leno beim Training in Sotschi

DFB-Team beim Confed Cup

Bernd Leno steht gegen Australien im Tor

Bundestrainer Joachim Löw setzt im Auftaktspiel beim Confed Cup gegen Australien auf Torhüter Bernd Leno. Wer danach das Tor des DFB-Teams hütet, ist aber noch offen.

Nach den Einsätzen von Kevin Trapp im Freundschaftsspiel gegen Dänemark (1:1) und Marc-André ter Stegen im WM-Qualifikationsspiel gegen San Marino (7:0) sei Leno jetzt an der Reihe. "Jeder sollte mal spielen", sagte Löw am Samstag (17.06.17) dem ARD-Hörfunk.

Eine grundsätzliche Entscheidung, wer für den Rest des Turniers im Tor steht, sei aber noch nicht gefallen. "Wir werden nach dem Australien-Spiel mal gucken, wie es aussieht", sagte Löw weiter.

Löw legt sich fest: Leno bei erstem DFB-Spiel im Tor

Sportschau | 18.06.2017 | 00:29 Min.

Die Position des zweiten Torhüters hinter Weltmeister Manuel Neuer ist seit langer Zeit offen. Bei der Europameisterschaft in Frankreich im Vorjahr standen Leno und ter Stegen neben Neuer im Aufgebot der deutschen Nationalmannschaft.

Deutschland mit Trauerflor im Auftaktspiel

Im Spiel gegen Australien am Montag (19.06.17) wird das DFB-Team übrigens mit einem Trauerflor auflaufen. Der Weltverband FIFA gestattete am Samstag einen entsprechenden Antrag des Deutschen Fußball-Bundes. Der frühere Bundeskanzler Kohl (CDU) war am Freitag im Alter von 87 Jahren gestorben.

Thema in: Sport aktuell, Deutschlandfunk, 17. Juni 2017, 22.50 Uhr

bar/msc | Stand: 17.06.2017, 12:35

Darstellung: